Breel Embolo über Mark Uth: „Ein brutaler Killer“

Beobachter sind sich einig: Mit Omar Mascarell und Suat Serdar hat Schalke 04 die beiden Abgänge von Leon Goretzka und und Max Meyer gut kompensiert. Mit Salif Sané konnte Schalke zudem in der Innenverteidigung nachlegen. Und mit Mark Uth kam ein Torjäger von höchstem Niveau und über den die neuen Mannschaftskollegen nur Gutes sagen können.

Bild: Screenshot Schalke-Youtube-Channel

Bild: Screenshot Schalke-Youtube-Channel

Stürmer-Kollege Breel Embolo etwa nahm kein Blatt vor den Mund: „Was ich jetzt schon sagen kann: Der Mark ist auf dem Platz ein brutaler Killer“, so der Schweizer.

Vor allem die Torgefährlichkeit des Ex-Hoffenheim-Stürmers hat es Embolo angetan: „Vor dem Tor kennt er keinen Spaß. Für einen Spieler wie mich, der gerne noch mal einen Haken schlägt oder einen Übersteiger versucht, ist so ein Typ wie Mark Uth sehr, sehr wichtig.“

Bisher konnten sich Embolo und Uth noch nicht allzu eng kennenlernen. Embolo: „Wir haben schon ein bisschen gesprochen, werden uns aber in den nächsten Tagen auf dem Platz noch richtig kennenlernen“.

Anzeige:
Über Moritz (1172 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.