Max Meyer: „Mein Ziel ist die Champions League“

Max Meyer zieht ein Fazit für die abgelaufene Saison, blickt nach vorne und gibt eine erste Einschätzung über seinen neuen Trainer ab.

Max Meyer Teaser

„Ich weiß, dass ich eine gute Saison gespielt habe. Ich bin mit meiner persönlichen Leistung nicht unzufrieden.“ Mit diesen Worten bilanziert Max Meyer im Interview mit der „WAZ“ die zurückliegende Spielzeit beim FC Schalke.

Anzeige:

„Ich habe so viele Scorerpunkte wie zuvor noch nie gemacht, sogar mehr als doppelt so viele im Vergleich zur letzten Saison“, so Meyer weiter. Vielleicht sei das etwas untergegangen, weil beim S04 große Unruhe herrschte. Er glaubt: „Wäre ich jetzt ganz neu dabei, wie zum Beispiel Leroy, dann wäre ich noch einmal anders wahrgenommen worden.“

In der kommenden Saison will sich der 20-Jährige noch einmal steigern und mit Schalke weiter nach oben klettern: „Mein Ziel ist es, sich wieder für die Champions League zu qualifizieren. In der Europa League will ich weiter kommen als letztes Jahr. Das Gleiche gilt für den DFB-Pokal.“

Sein neuer Trainer Markus Weinzierl habe in Augsburg „super Arbeit geleistet“, sagt Meyer. „Ich glaube, dass der Mann eine sehr gute Idee vom Fußball hat.“


[Anzeige]

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*