Roberto di Matteo: „Timon Wellenreuther wird gegen Dortmund im Tor stehen!“

Schalke-Trainer Roberto di Matteo konnte in der Pressekonferenz heute vor dem Derby gegen Borussia Dortmund zumindest leichte Entwarnung geben. Pünktlich vor dem Spiel der Spiele am Samstag sind einige Spieler ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Leon Goretzka. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Leon Goretzka. Bild: Gerd Krause Sportfotos

„RDM“: „Es sieht nicht so schlecht aus. Atsuto Uchida hat heute wieder trainiert. Christian Fuchs war Anfang der Woche erkältet und wird auch rechtzeitig fit sein. Dennis Aogo ist auch wieder mit dabei.“ Fehlen wird hingegen aller Wahrscheinlichkeit Jan Kirchhoff. Für Di Matteo aber kein Problem: „Mit Kaan Ayhan und Roman Neustädter haben wir zwei Optionen für Jan Kirchhoff“.

Zudem wir wahrscheinlich Leon Goretzka erstmals im Kader in dieser Saison stehen. Ob es für einen Einsatz reichen wird, bleibt abzuwarten.

Anzeige:
Klaas-Jan Huntelaar. Foto: Gerd Krause Sportfotos

Klaas-Jan Huntelaar. Foto: Gerd Krause Sportfotos

Im Sturm wird Klaas-Jan Huntelaar nach seiner Bundesliga-Sperre wieder mit dabei sein. Für Di Matteo ist der Holländer ein Schlüsselspieler. Zwar sei es „ein gutes Signal“ gewesen, dass die letzten Tore von Mittelfeldspielern erzielt wurden. Dennoch: „Für uns ist es sehr wichtig, dass Huntelaar wieder zur Verfügung steht. Ist ein wichtiger Spieler, der uns auch wieder mehr Optionen bietet.“

Im Umkehrschluss bedeutet das, dass Felix Platte wieder auf der Bank sitzen wird.


[Anzeige]

Mit Kevin-Prince Boateng ist Roberto di Matteo übrigens sehr zufrieden: „Kevin-Prince Boateng hat im letzten Spiel nicht von Beginn an gespielt, weil wir eine englische Woche hatten und deswegen rotiert haben. Kevin-Prince Boateng hat sehr gut gespielt in den letzten Wochen. Er ist momentan in einer guten Form und hat gut trainiert.“

Timon Wellenreuther. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Timon Wellenreuther. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Auf der Torhüterposition wird es keine Überraschungen geben. Da Ralf Fährmann und Fabian Giefer nach wie vor verletzungsbedingt ausfallen, wird Timon Wellenreuther wieder im Tor stehen. Einen möglichen Wechsel von Routinier Christian Wetklo ins Schalker Tor schloss Schalkes Cheftrainer aus. „Ich war ganz zufrieden mit der Leistung von Timon Wellenreuther. Er hat gut gespielt und uns auch Sicherheit gegeben. Er hat besser gespielt, als wir wohl alle gehofft hatten. Natürlich hat er nicht die Erfahrung wie  ein Ralf Fährmann aber ich bin ganz zufrieden mit seiner Leistung.“

Über Redaktion (1091 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*