Vorschau: Mit Vierer-Kette gegen den FC Bayern?

Heute muss der FC Schalke 04 bei den Bayern antreten. Und wie so oft gilt auch vor diesem Duell gegen den Tabellenführer: Die wenigsten der königsblauen Anhänger werden wohl mit einem Schalker Sieg rechnen. Schließlich sieht die Bilanz gegen den FC Bayern ziemlich verheerend aus. Seit 14 Spielen ist der FCB gegen Schalke ungeschlagen. Wie S04-Cheftrainer Domenico Tedesco dennoch gewinnen will.

Thilo-Kehrer-Bayern

„Wir fahren nach München, um drei Punkte zu holen“, macht Tedesco klar. „Das ist unser Charakter. Wenn wir nicht an unsere Chancen glauben würden, könnten wir auch in Gelsenkirchen im Bett bleiben“, redet der 32-Jährige seine Mannschaft vor dem Topspiel stark.

Anzeige:

Dass es aber kein Spaziergang wird, ist auch dem Fußball-Lehrer klar. „Die Bayern haben hochintelligente Spieler, die nahezu in jeder Situation auf dem Feld eine Lösung finden. Sie sehen die Räume und haben klare Abläufe – egal ob sie im 4-3-3 oder im 4-1-4-1 spielen. Zudem pressen sie sehr gut und stellen die Passwege zu, um den Gegner zu langen Bälle zu zwingen“, analysiert Tedesco.

Seine Marschroute gegen den Rekordmeister: „Wir brauchen Cleverness, Frische und Fitness, um gegen die Bayern zu bestehen. Und wir müssen mutig auftreten.“ Und weiter: „In manchen Situationen müssen wir mannorientiert, in anderen raumorientiert agieren.“

Anzeige:

Für Leon Goretzka wird es besonderes Spiel werden: Der 22-Jährige tritt mit Schalke bei dem Club an, den er ab Sommer verstärken wird. Verzichten muss Schalke weiter auf die Langzeitverletzten Pablo Insua, Weston McKennie und Abdul-Rahman Baba. Zudem fehlt Matija Nastasic gelbgesperrt.

Der Sperre des linken Verteidigers in der 3er-Kette kann Tedesco mit mehreren Optionen begegnen: Wahrscheinlich ist, dass Thilo Kehrer den linken Part in der Abwehrkette übernehmen und Benjamin Stambouli auf die Position rechts rücken wird.

Laut Tedesco sei allerdings auch ein Systemwechsel möglich, eine Viererkette sei eine Option. Ob Tedesco allerdings ausgerechnet gegen die Bayern mit einer neuen Grundordnung spielen wird, erscheint dann doch etwas abenteuerlich. Auf der anderen Seite hat Tedesco in dieser Saison selten vor mutigen Entscheidungen zurückgeschreckt…

So könnte Schalke spielen:
Fährmann – Kehrer, Naldo, Stambouli – Meyer, Goretzka – Oczipka, Caligiuri – Pjaca, Harit – Burgstaller

Zur detaillierten Gegner-Analyse.

Über Redaktion (1179 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*