Vorschau: Schalke 04 heiß auf Saisonauftakt gegen Dynamo Berlin – UPDATE: S04 ohne Naldo

Wenn es für den FC Schalke 04 am Montag um 18.30 Uhr im Berliner Jahn-Sportpark gegen den BFC Dynamo geht, zählt für Domenico Tedesco und seine Mannschaft nur ein Sieg. Schon allein der Blick auf die Marktwerte der beiden Teams spricht Bände: Während transfermarkt.de den Marktwert des FC Schalke 04 auf rund 186 Millionen Euro taxiert, werden die Berliner gerade mal mit 1,65 Millionen Euro bewertet. Ein Vorteil könnte für den Regionalligisten sein, dass Dynamo bereits mitten in der Saison steht.

Schalke-Dynamo-Berlin-DFB-Pokaöl

Das hofft zumindest BFC-Linksaußen Matthias Steinborn vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen die Knappen: „Schalke hat ja noch kein Pflichtspiel bestritten. Das erste der Saison ist immer schwer“, so der 28-Jährige, der in der letzten Woche mit seinem Team nicht über ein 0:0 gegen Wacker Nordhausen heraus kam.

Anzeige:

Außenseiter-Chancen für Berlin?

Ein solches, über 90 Spielminuten mögliches 0:0 gegen Schalke könnte allerdings eine gute Basis für einen Überraschungserfolg sein. Steinborn: „Wir wollen so lange wie möglich keinen fangen. Wenn wir das 0:0 bis zur Neunzigsten ziehen und danach einen reindrücken, geht da vielleicht was. Wenn das hier rappelvoll ist, wäre das geil. Vielleicht werden die ja nervös“, hofft der Stürmer.

Was es für die Berliner nicht einfacher macht: S04-Cheftrainer Domenico Tedesco kann (fast) auf alle Leistungsträger zurückgreifen. Innenverteidiger Naldo zog sich im Training am Samstag eine Zerrung zu und konnte am Sonntag nicht am Abschlusstraining teilnehmen. Ausfallen werden vermutlich auch Alessandro Schöpf und Breel Embolo, die nach ihren langwierigen Verletzungen noch nicht bei 100 Prozent sind. Im Sturm dürfte deshalb wohl Guido Burgstaller in der Mitte zum Einsatz kommen.

Naldo verletzt – auch Embolo und Schöpf dürften ausfallen

Für die weiteren Positionen hat Tedesco die Qual der Wahl – Keeper Ralf Fährmann, der Benedikt Höwedes als Kapitän abgelöst hat, einmal ausgenommen. Es werde stets nach dem Abschlusstraining entschieden, wer spielen wird. „Unabhängig vom Namen geht es immer um Leistung“, präzisierte Tedesco. Das gelte auch für Max Meyer, der im 3-4-3 von Domenico Tedesco nicht auf seiner Lieblingsposition, der 10, spielen kann, sondern auf dem linken Flügel zum Einsatz kommt. Dort konkurriert Meyer auch im DFB-Pokal mit Amine Harit und Yevhen Konoplyanka um einen Startelf-Platz.

Egal, wer spielt: „Wir sind alle heiß, sind froh, dass es jetzt endlich los geht“, freut sich Domenico Tedesco auf sein erstes Pflichtspiel mit Schalke 04. Trotzdem erwartet der Ex-Aue-Trainer „einen heißen Tanz in Berlin.“


[Anzeige]

Tedesco: „Dynamo Berlin ist eine Mannschaft, die schnellstmöglich versucht, in die gegnerische Box zu kommen, viel flankt, große Spieler hat, wie beispielsweise Okoronkwo, die immer wieder für Torgefahr sorgen können. Deshalb wird es kein Spaziergang, aber wir freuen uns darauf, wir sind vorbereitet, wir kennen den Gegner.“

So könnte Schalke spielen:
Fährmann – Nastasic, Geis/Stambouli, Insua –Oczipka, Goretzka, Bentaleb, Caligiuri/Coke – Meyer, Burgstaller, Harit


Schalke-04-Transfer-Ticker+++ Der Schalke 04 Transfer-Ticker +++
Alle relevanten und mehr oder weniger glaubwürdigen Transfergerüchte und alle offiziellen Zu- und Abgänge beim FC Schalke 04.
Jetzt zum Transfer-Ticker wechseln!

Über Redaktion (1026 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*