Schalke gegen Bayern: Was Manuel Neuer zum Duell mit seinem Ex-Club sagt

Im Sommer 2011 wechselte Manuel Neuer vom FC Schalke 04 zu den Bayern. Am Samstag kommt es zu einem weiteren Wiedersehen. Der FCB-Keeper hat seine Mannschaftskollegen jetzt vor dem S04 gewarnt.

Manuel Neuer

Vor dem Spiel sagte Neuer: „Schalke steht ein bißchen mit dem Rücken zur Wand. Das ist ein gefährliches Spiel, denn aus Schalker Sicht kann man in einem Spiel gegen den FC Bayern vieles wieder gutmachen“ [Quelle: fcbayern.com]

Anzeige:

Mit Blick auf den Kader der Knappen sagte Neuer, Schalke habe „klasse Fußballer in ihren Reihen und sich auch im Winter noch mal verstärkt. Wir sollten gewarnt sein.“

Über Schalkes Neuzugang aus München, Holger Badstuber, sagte der 30-Jährige: „Wir schreiben uns regelmäßig. Ich habe ihm meine Hilfe angeboten und stehe gern parat, wenn er mich braucht.“ Die Freundschaft werde am Samstag für 90 Minuten ruhen, für Badstuber hat Neuer dennoch nur die besten Wünsche: „Wir wünschen ihm alle, dass er gegen uns aufläuft und zu seinen Spielzeiten kommt.“


[Anzeige]

Indes erklärte Schalke-Trainer Markus Weinzierl, er hoffe auf „ein bis zwei“ Tore seiner Mannschaft in München. Schalke solle sich gegen die Bayern Selbsvertrauen holen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*