Besserung bei Uchida: „Es sieht überragend aus“

Gute Nachrichten bei Atsuto Uchida: Der verletzte Japaner könnte schon bald wieder voll ins Training einsteigen.

Atsuto Uchida

Atsuto Uchida. Foto: Gerd Krause Sportfotos

Hartnäckige Patellasehnen-Probleme im rechten Knie machen Atsuto Uchida seit Langem zu schaffen. Zuletzt machte er im März 2015 ein Bundesligaspiel für den FC Schalke. Mehrmals wurde über ein mögliches Karriereende spekuliert. Doch dann gab es Anfang Oktober einen verbesserten MRT-Befund.

Und der Erfolg hält an: „De facto sieht es überragend aus“, sagte S04-Sportdirektor Axel Schuster gegenüber Reviersport. „So weit wie jetzt war Uchida nach seiner Verletzung noch nie.“ Man sei relativ kurz davor zu sagen, dass Atsuto komplett eingeplant werden könne. Dann müsse auf nichts mehr Rücksicht genommen werden. „Wenn, dann kann Uchida die Einheiten komplett mitmachen“, so Schuster.

Anzeige:

Wenn alles gut geht, soll dieser Schritt laut Reviersport in der Länderspiel-Pause nach dem Heimspiel gegen Werder Bremen am Sonntag folgen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*