Zähe Verhandlungen: Verlässt Joel Matip Schalke?

Hält Joel Matip dem FC Schalke 04 auch in den kommenden Jahren die Treue? Zumindest leichte Zweifel sind erlaubt, da sich die Vertragsverhandlungen mit dem Innenverteidiger und den Knappe offenbar alles andere als einfach sind. Schließlich liegen beide Seiten mit ihren finanziellen Vorstellungen nach Angaben der „Bild“ „meilenweit auseinander“.

Seit 2000 bei Schalke: Joel Matip. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Seit 2000 bei Schalke: Joel Matip. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Matip-Berater Alexander Schütt ist verständlicherweise sehr darum bemüht, für seinen Schützling in den Vertragsverhandlungen das Optimale herauszuholen. Entsprechend wird gepokert was das Zeug hält, wobei Schütt nicht umsonst den Marktwert von Joel Matip betont: „Joel ist noch jung, hat aber schon viel Erfahrung und bereits Champions League gespielt. Natürlich gibt es da Anfragen – nicht nur national.“

Natürlich dürfte es im Interesse der Königsblauen liegen, den Vertrag mit dem 23-Jährigen zu verlängern. Vor allem wenn Benedikt Höwedes tatsächlich seine Ausstiegsklausel zieht und den Klub im Sommer verlässt. Denn in diesem Fall droht Schalke der Verlust eines weiteren Leistungsträgers in der Abwehr. Zumal bei einem Scheitern der Verhandlungen damit zu rechnen ist, dass Matip im Sommer gehen wird.

Anzeige:

Doch S04-Manager gibt sich noch entspannt und schätzt die Situation naturgemäß weniger dramatisch ein: „Wir hatten einen ersten Austausch mit Joels Berater. Die Detailarbeit liegt aber noch vor uns.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*