Schalke in der Presse: Der ultimative Live-Ticker

Auf Schalke herrscht nach dem bedenklichen 1:3 zuhause gegen Werder Bremen schon wieder Unruhe. Wir fassen zusammen, was die Presse schreibt.

28.01.2016:

15.40 Uhr: Die WAZ sorgt sich um Schalkes Suche nach einem Rückrunden-Ersatz für den verletzten Benedikt Höwedes. Horst Heldt lässt durchblicken, dass die Verhandlungen mit Spartak Moskau bezüglich Serdar Tasci stocken. Es hake an unterschiedlichen Wunschvorstellungen. „Wir verpflichten keinen Spieler, nur um einen zu verpflichten. Dann setzen wir lieber auf unsere jungen Alternativen“, betont Heldt.

Anzeige:

10.00 Uhr: Schalke-Blogger Torsten Wieland warnt vor einem kompletten Wegplatzen der Schalker Innenverteidigung.

9.05 Uhr: Clemens Tönnies dementiert, dass der Wechsel von Joel Matip zum FC Liverpool perfekt sei. „Das ist eine Ente“, so der Aufsichtsratsvorsitzende bei Sport1.

9.00 Uhr: Die „Welt“ nennt André Breitenreiters Rechtfertigung in der „Bild“-Zeitung „gefährlich“ . „Durch sein Eingehen auf die Vorwürfe könnte er möglicherweise die öffentlich geführte Trainerdiskussion befeuern, die es zumindest bei den Entscheidungsträgern im Verein derzeit gar nicht gibt.“

27.01.2016:

Die Stuttgarter Zeitung und Reviersport berichten, dass die TSG Hoffenheim ein Auge auf Horst Heldt geworfen habe.

Wenig später wird das dementiert. Hoffenheim-Geschäftsführer Dr. Peter Görlich: „Da war damals nichts dran und ist diesmal nichts dran.“


[Anzeige]

Transfergerüchte, die die „Sport Bild“ verbreitet, sind mittlerweile schwer einzuschätzen. Nachdem der englische „Daily Mirror“ bereits vor zwei Wochen gemeldet hatte, Joel Matip und Liverpool seien sich einig, schreibt das nun auch das Blatt aus Hamburg.

Ralf Fährmann spricht sich energisch für seinen Trainer aus, nachdem dieser zuletzt wegen angeblicher Beratungsresistenz und schlechter Trainingsmethoden in die Kritik geraten war.

Auch André Breitenreiter hat sich zur Kritik um seine Person geäußert: „Ich habe (…) eine klare Linie und ziehe mein Ding durch. Dafür muss ich mich nicht rechtfertigen“, so Schalkes Cheftrainer im Interview mit der Bild-Zeitung.

26.01.2016:

Die WAZ berichtet, dass Noch-Mainz-05-Manager Christian Heidel dem FC Schalke 04 seine Zusage gegeben hätte, im Sommer Horst Heldt abzulösen.

RB Leipzig-Sportdirektor Ralf Rangnick meldet Interesse an Leroy Sané an. Kurios.

25.01.2016:

Sky-Reporter Dirk große Schlarmann schockt Schalke: Nach Informationen von einigen Profis soll es sich Schalkes Cheftrainer André Breitenreiter mit Angestellen des Vereins und Teilen des Teams „ganz dick“ verscherzt haben. Der Vorwurf einzelner Spieler unter vorgehaltener Hand: Breitenreiter habe „erhebliche Defizite bei der Trainingsgestaltung, sowie bei taktischen Fragen und der Spielanalyse.  Massive Kritik ziehe sich durch alle Bereiche des Vereins.

Horst Heldt dementiert umgehend: Alles „völliger Schwachsinn“.

Schalke-Manager Horst Heldt sagt im Interview mit Sky: „Clemens Tönnies hat bei den Kollegen von Sky eine gute Nebelkerze losgelassen. Aber wie Michael Preetz es bei Sport1 sagte, ist richtig, dass es überhaupt keinen Kontakt zu Hertha BSC oder Anthony Brooks gibt“, räumt Schalkes Sportvorstand mit den Gerüchten um den Amerikaner auf.

Dafür bestätigte Horst Heldt aber ein weiteres Gerücht: „Ich kann aber bestätigen, dass wir uns auch mit Serdar Tasci beschäftigen. Wir haben ein gewisses Anforderungsprofil und Serdar ist ein Spieler, den wir überprüfen.“

 

Über Redaktion (1070 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*