Bentaleb feiert Comeback – gilt aber weiterhin als Verkaufskandidat

Nach seiner Operation am 2. September in Lyon wegen eines Meniskusrisses im rechten Knie hat Nabil Bentaleb am Wochenende sein Comeback für den FC Schalke gegeben. Über sieben Monate fiel der Mittelfeldspieler zuvor aus. Allerdings lief der 19-Millionen-Mann nur für die U23 in der Regionalliga gegen den Titelfavoriten Rot-Weiß Essen auf. Dort soll der 25-jährige Spielpraxis nach seiner langen Verletzungspause sammeln und sich für höhere Aufgaben empfehlen. Doch kann sich der in Ungnade gefallene Algerier wieder in die Bundesliga-Mannschaft von Trainer David Wagner spielen?

2019-11-Nabil Bentaleb

Von Niklas Berkel

Bentaleb überzeugt auf der „Sechs“

Gegen RW Essen zeigte er in 85 Minuten einen unspektakulären, aber zufriedenstellenden Auftritt. In der ersten Halbzeit lief Bentaleb noch auf der „Zehn“ direkt hinter der Spitze auf. Nach der Halbzeit stellte ihn U23-Trainer Torsten Fröhling auf seine Paraderolle, auf die „Sechs“ direkt vor der Abwehr. Dort fand der Techniker immer besser ins Spiel und sorgte mit dafür, dass die Schalker Talente den Tabellendritten mit 0:0 ärgern konnten.

Auf Nachfrage der BILD äußerte sich Fröhling wie folgt zu Bentaleb: „Nabil war monatelang aus, hat erst zweieinhalb Wochen Mannschaftstraining. Normalerweise brauchst du vier, fünf Wochen, ehe du spielen kannst. Aber er hat das heute wirklich gut gemacht. Hat in der 2. Halbzeit Zweikämpfe und Kopfballduelle für uns gewonnen.“ Beinahe hätte Bentaleb sogar den Siegtreffer erzielt. Kurz nach Spielbeginn scheiterte er aber blank vor Essens Torhüter Marcel Lenz.

„Gerne wieder!“

Bentaleb selbst war mit seinem Comeback ebenfalls zufrieden. Er kann sich weitere Einsätze in der U23 vorstellen: „Ich wollte unbedingt spielen, um zu testen, wie mein Knie reagiert. Es hat gut funktioniert und mir total Spaß gemacht. Gerne wieder!“

S04-Sportvorstand Jochen Schneider betonte gegenüber der WAZ: „Nabil hat eine schwierige Zeit hinter sich. Er fehlte seit Mai verletzungsbedingt. Von daher ist es wichtig, dass er seit einigen Wochen gut bei der U23 mittrainiert. Wir sind mit ihm und seinem Management so verblieben, dass er erst einmal schaut, dass er topfit wird. Und dann werden wir sehen, was ab Januar passieren wird.“

Bentaleb gilt bereits seit Sommer als Verkaufskandidat. In der U23 soll er lediglich Spielpraxis sammeln, um sich für andere Vereine empfehlen. Fit und mit Spielpraxis dürfte das leichter werden. Ob er sich mit starken Leistungen womöglich für die Bundesliga-Mannschaft von Trainer David Wagner empfehlen kann, darf aber bezweifelt werden.

Über Moritz (1272 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.