Vorschau: Schalke 04 gegen Mainz 05

Am Samstagnachmittag will Schalke endlich die Wende schaffen und nach fünf Bundesliga-Niederlagen in Folge endlich die ersten Punkte holen.

Schalke-Mainz

Tabellen- und Ausgangssituation

Die Tabellensituation ist allgegenwärtig: Schalke liegt mit null Punkten auf dem letzten Platz und braucht endlich einen Dreier. Mainz 05 hingegen ist ziemlich gut in die Saison gestartet, holte gegen Stuttgart, Nürnberg und Augsburg zunächst sieben Punkte in den ersten drei Spielen. Gegen Leverkusen verlor die Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz, gegen Wolfsburg spielten die Mainzer in der Woche 0:0. Mit acht Punkten liegt der FSV Mainz 05 aktuell auf Rang sieben.

Darauf kommt es für Schalke an

„Mir ist die Lage bewusst und ich habe Respekt davor“, so Schalkes Cheftrainer am Freitag. Sein Team müsse „endlich mal das erste Tor schießen“, fordert Domenico Tedesco. Danach lechze seine Mannschaft. Der 33-Jährige und seine Mannen seien gewillt, den „schweren Bock“ gegen Mainz umzustoßen. Doch die 05er sind kein einfacher Gegner. Tedesco: „Die Mannschaft kämpft auf nahezu jeder Position, sie sind mit sehr viel Herz dabei. Gbamin ist so ein Paradebeispiel. Mainz hat eine gute Entwicklung gemacht und hat clevere Transfers getätigt, die in das variable Spiel passen. Ob es längere Bälle sind, kürzere, mit ein, zwei oder drei Spielern.“

Anzeige:

Personal

„Es hat sich nicht viel getan. Weston McKennie ist wieder im Training. Ob es für morgen reicht, werden wir dann morgen sehen“, erklärt S04-Sportdirektor Axel Schuster. Fehlen werden erneut Steven Skrzybski, Benjamin Stambouli und Bastian Oczipka.

Zur Rückkehr zur 4er-Abwehrkette gegen Freiburg erläutert Domenico Tedesco: „Wir wollen die Flexibilität beibehalten. Das macht es für den Gegner schwerer, auch wenn wir null Punkte haben. Die Dreierkette, mit der wir in der vergangenen Saison zu 90 Prozent gespielt haben, bleibt eine Option. Naldo wurde nur geschont, da steckt nicht mehr hinter. Er ist 36 Jahre alt und hatte zwei intensive Spiele binnen weniger Tage absolviert. Da hätte ein drittes Spiel weniger Sinn gemacht, auch wenn er gewollt hat. Da müssen wir auch einfach vorbeugen und aufpassen, dass sich keiner wegen zu hoher Belastung verletzt.“ Zuletzt hatte die Bild berichtet, Naldo habe bei Tedesco mittlerweile einen schweren Stand.

Anzeige:

So könnte Schalke spielen:
Fährmann – Nastasic, Naldo, Sané – Mendyl, Bentaleb, Rudy, Caligiuri – Harit, Uth, Burgstaller

Das sagt Mainz-Trainer Sandro Schwarz

„Wir stellen uns auf ein emotionales Spiel ein, da wird Druck auf dem Kessel sein in der Arena. Wir dürfen davon ausgehen, dass Schalke sofort Druck ausüben wird.“

„Mit zunehmender Spieldauer werden bei Schalke natürlich Gedanken an die Situation aufkommen, auch wenn wir wissen, dass sie nicht da unten hingehören und einen Kader haben, der Champions League spielt“

„Schalke agiert sehr variabel, kann sowohl Dreier- als auch Vierkette spielen und ist extrem aktiv im Vorwärtsverteidigen“.

[Quelle: mainz05.de]

Doch Sandro Schwarz weiß auch über die Fähigkeiten der eigenen Mannschaft: „Daher wollen wir auch morgen den Spaß und die Frische in den Vordergrund stellen, selbst Akzente setzten.“

 

Über Moritz (1214 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.