Vorschau Schalke 04 gegen Hoffenheim: S04 will sich für 0:2-Niederlage in der Hinrunde revanchieren [UPDATE]

Nach lediglich vier Punkten aus den letzen fünf Bundesligaspielen droht Schalke zunehmend den Anschluss an die oberen Tabellenränge zu verlieren. Schlimmer noch: Schalke 04 könnte gar bis auf den zehnten Tabellenplatz durchgereicht werden. Ein Sieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim am Samstagabend soll den Wendepunkt bringen.

Guido-Burgstaller-Hoffenheim

In der Hinrunde zeigten die Knappen gegen die TSG eine ihrer bis dahin besten Saisonleistungen. Dennoch verlor das Team von Cheftrainer Domenico Tedesco mit 0:2. „Das war eines unserer besten Auswärtsspiele“, sagt Tedesco rückblickend. „Wir haben sehr gut gespielt, aber 0:2 verloren“. Der S04 hat also noch eine Rechnung mit den Kraichgauern offen.

Anzeige:

Tedesco fordert, an die gute Leistungen aus der Vorwoche anzuknüpfen, als Schalke den vermeintlich übermächtigen Bayern über 90 Minuten die Stirn bat und sich dennoch unglücklich mit 1:2 geschlagen geben musste.

Nicht zuletzt aufgrund der Niederlage im Hinspiel warnt Tedesco vor Hoffenheim: „Die TSG ist auf allen Positionen gut besetzt und bringt viel Tempo auf den Platz“, so Tedesco. Das Team von Julian Nagelsmann funktioniere als Mannschaft gut, bringe aber auch viel individuelle Qualität auf den Platz. Gerade auf die Außenverteidiger gelte es aufzupassen, da sich diese gerne im Rücken der gegnerischen Kette bewegen und dadurch brandgefährlich seien.

Anzeige:

Wie Domenico Tedesco legt auch sein Kumpel Julian Nagelsmann Wert auf schnörkelloses Vertikalspiel. Jedoch ist dieses nicht ganz so stark ausgeprägt wie auf Schalke. Die Mannschaft steht generell etwas offensiver und lässt den Ball nicht nur wie Schalke in den Defensivreihen zirkulieren, sondern hin und wieder auch weiter vorne. Dazu baut Hoffenheim oft auf starke Asymmetrien, indem sie, manchmal über das ganze Spiel hinweg, eine Seite überladen und dort Überzahlsituationen herstellen.

Nagelsmann-Tedesco

Schalkes Personalsituation hat sich zum Ende der Woche wieder etwas entspannt. Amine Harit und Marko Pjaca konnten ebenso wie Cedric Teuchert ihre Krankheiten und muskulären Probleme überwinden und nahmen am Abschlusstraining teil. Yevgen Konoplyanka muss allerdings wegen einer Viruserkrankung passen.

Auf der Sechs muss der gelbgesperrte Max Meyer ersetzt werden. Zwar verrät Domenico Tedesco einige Ideen im Kopf zu haben, wie Meyer ersetzt werden kann. Es wird aber wohl darauf hinauslaufen, dass Alessandro Schöpf vom Flügel ins defensive Mittelfeld rücken wird. Bereits beim 1:2 beim FC Bayern spielte der Österreicher eine halbe Stunde im defensiven Mittelfeld.

Normalerweise würde wohl Nabil Bentaleb auf die 6 rücken, nachdem Weston McKennie zwar Fortschritte macht, aber weiterhin nur individuell trainiert. Doch der Algerier hat mittlerweile einen ganz schweren Stand auf Schalke, wurde zuletzt von Domenico Tedesco und S04-Sportvorstand Christian Heidel öffentlich angezählt.

Update 12.30 Uhr: Nach Sky-Informationen steht Nabil Bentaleb nicht im Kader gegen Hoffenheim. Tedesco wolle damit offenbar „ein klares Zeichen an den 23-Jährigen senden“.

Bei der TSG dürfte übrigens Mark Uth, der im Sommer zum FC Schalke wechseln wird, in der Startelf stehen. Das kündigte Trainer Nagelsmann bereits an – der den Druck von seiner Mannschaft zu nehmen versucht. Vielmehr stehe Schalke unter Druck: „Sie spielen eine gute Saison und sind dick drin im Business um die entscheidenden Plätze. Da müssen sie auch hin mit diesem Etat“, betont Nagelsmann. Zudem hofft Nagelsmann auf Schalker Ur-Mechanismen, die mittlerweile allerdings deutlich schwächer ausgeprägt zu sein scheinen als noch vor ein paar Jahren: „Ich glaube, dass auf Schalke sehr schnell Unruhe ist, wenn die Ergebnisse nicht so sind, wie sich das das Umfeld vorstellt“.

So könnte Schalke spielen:
Fährmann – Nastasic, Naldo, Kehrer – Schöpf, Goretzka – Oczipka, Caligiuri – Harit, Embolo – Burgstaller

Zur Taktik-Vorschau.

Über Moritz (1220 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.