Schalke im DFB-Pokal-Halbfinale!

Schalke setzt sich mit 1:0 gegen den VfL Wolfsburg durch und steht im Halbfinale des DFB-Pokals!

GuidoBurgstaller-Wolfsburg

S04-Cheftrainer stellte nach dem bitteren 1:2 gegen Werder Bremen auf vier Positionen um: Für Nabil Bentaleb, Daniel Caligiuri, Yevgen Konoplyanka und Franco di Santo rückten Leon Goretzka, Alessandro Schöpf, Marko Pjaca und Guido Burgstaller in die Startelf.

Anzeige:

Schalke war von Anfang an um Spielkontrolle bemüht, doch der VfL spielte durchaus mit. Trotz Schalkes hohen Pressings schaffte Wolfsburg es immer wieder sich zu befreien und sich bis an den Schalker 16-Meterraum vorzuarbeiten. Ausgerechnet einer dieser Wolfsburger Angriffe führte zum 1:0 für Schalke:

Im Schalker Strafraum hatte Amine Harit aufgepasst und den Ball erobert. Über Matija Nastasic gelangte der Ball zu Marko Pjaca, der Guido Burgstaller schickte. Der Österreicher blieb cool, verludt die halbe Wolfsburger Abwehr und netzte zur Führung ein (10.).

Anzeige:

Das 1:0 schien den Niedersachsen zunächst den Stecker gezogen zu haben. In der Folge kam Schalke zu dem ein oder anderen Torschuss. Die Wolfsburger berappelten sich allerdings nach wenigen Minuten und konnten das Spiel wieder offener gestalten. Höhepunkt: Yunus Mallis Lattenknaller in der 25. Spielminute. Bis zur Halbzeitpause verflachte das Spiel aber wieder zusehends.

Auch nach Wiederanpfiff blieb das Spiel arm an Höhepunkten – beim VfL Wolfsburg vermisste man den Willen, das Spiel rumzureißen. Einzig in der 85. und in der 89. Minute brannte es kurzzeitig im Schalker Strafraum.Zu wenig, um das Spiel noch umzubiegen.

Und so blieb es beim Schalker 1:0 – die Knappen stehen also im DFB-Pokal-Halbfinale, das am 17. und 18. April ausgetragen wird. Die Paarungen werden am kommenden Sonntag ausgelost.

Über Redaktion (1179 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*