Omar Mascarell verletzt: Das ist die Diagnose

Schon nach einer halben Stunde war das Testspiel gegen SCO Angers (1:0) für Omar Mascarell gelaufen. Jetzt steht die Diagnose fest.

Omar-Mascarell

Als Schalkes Neuzugang für das zentrale Mittelfeld in der 31. Spielminute vom Platz ging und für Nabil Bentaleb Platz machte, hätte man von einem normalen Wechseln ausgehen können. Denn Schalkes Cheftrainer Domenico Tedesco probiert momentan noch einige Optionen durch – vor allem im Mittelfeld.

Allerdings fasste sich der Ex-Frankfurter an den Oberschenkel und konnte nicht mehr weiterspielen. Die nächste Verletzung beim S04!

Anzeige:

Jetzt teilt der Verein auf seiner Webseite die Diagnose mit: „Der Spanier hat sich einen kleinen Muskelfaserriss im rechten hinteren Oberschenkel zugezogen.“

Und weiter: „Nach jetzigem Stand ist der Saisonstart für Mascarell nicht gefährdet. Im Test gegen den ACF Fiorentina am Samstag (11.8.) in der Veltins-Arena wird er allerdings noch nicht wieder mitwirken können.“

Anzeige:

Die Verletzung Mascarells ist nur eine von mehreren, die den S04 aktuell plagen. Neben Bastian Oczipka, der nach seiner Leistenoperation weiter ausfällt, „und den zuletzt bereits angeschlagenen Amine Harit (kleiner Faserriss im Oberschenkel), Yevhen Konoplyanka (Muskelfaserriss im Bereich der Adduktoren) und Suat Serdar (Bänderdehnung im Knie) fehlten auch Ralf Fährmann (Oberschenkelprobleme), Weston McKennie (Belastungssteuerung), Sascha Riether (Sehnenreizung), Steven Skrzybski (Adduktorenprobleme) und Mark Uth (Rückenprobleme).“

Über Moritz (1240 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.