(Fast) offiziell: Schalke 04 verpflichtet Marko Pjaca von Juventus Turin

Schalke wird Marko Pjaca von Juventus Turin verpflichten. Dabei macht S04-Sportvorstand Christian Heidel bei der Verkündung des Transfers eine „große Ausnahme“. Der Transfer des Kroaten ist nämlich noch nicht zu 100 Prozent in trockenen Tüchern.

Marko-Pjaca

„Ich spreche normalerweise ungern über einen Wechsel, solange er nicht endgültig perfekt ist. Aber dieses Mal mache ich eine Ausnahme. Wir gehen nach jetzigem Stand davon aus, dass Marko Pjaca am Donnerstag nach Benidorm kommen wird. Dann soll er den Medizincheck absolvieren“, wird Christian Heidel auf schalke04.de zitiert.

Anzeige:

Geplant sei ein Leihgeschäft bis zum 30. Juni 2018. „Mündlich haben wir bereits alles besprochen, auch schriftlich ist alles mit Juventus Turin und dem Management des Spielers vorbereitet. Die Dokumente müssen nur noch ausgetauscht werden“, kommentiert Heidel. Vielleicht sei es sogar möglich, dass Pjaca länger als nur bis zum Saisonende bleibe. Heidel: „Wir haben zumindest nichts ausgeschlossen. Fixiert ist hierzu in den Verträgen aber nichts.“

Wie die italienische Gazzetta dello Sport heute bereits meldete, habe sich der FC Schalke 04 im Poker um Pjaca unter anderem gegen den VfL Wolfsburg durchgesetzt. Demnach soll der Transfer mit der Leihgebühr für Benedikt Höwedes verrechnet werden, der im August nach Turin wechselte.

Anzeige:

Der 22-jährige Linksaußen kam in der aktuellen Saison nur in der italienischen Nachwuchsliga Primavera 1 zum Einsatz. In vier Spielen gelangen Pjaca zwei Tore und drei Assists. Der vielseitig einsetzbare Angreifer hatte zuvor mit einer Kreuzbandverletzung zu kämpfen. Pjaca wechselte im Sommer 2016 für rund 23 Millionen Euro von Dinamo Zagreb nach Turin. In der Serie A kam er auf immerhin 14 Einsätze.

Über Moritz (1220 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.