Domenico Tedesco über Max Meyer und Leon Goretzka

Nach dem feststehenden Abgang von Leon Goretzka im Sommer zum FC Bayern, droht mit Max Meyer ein weiteres Talent den Verein zu verlassen. Für Schalkes Cheftrainer wäre es eine „harte Nummer“, wenn nach Goretzka auch Meyer ginge. In einem Interview hat Tedesco jetzt auch verraten, wie sehr er sich um einen Verbleib von Leon Goretzka bemühte.

Domenico-Tedesco-Mixed-Zone-2

Es ist nach der „Causa Goretzka“ das nächste Thema, das auf Schalke kaum ein Ende nehmen will: Bereits seit Monaten ziehen sich die Gespräche mit Max Meyer über eine mögliche Verlängerung seines im Sommer auslaufenden Vertrages hin. Immerhin: Nachdem zwischenzeitig Eiszeit zwischen Meyer und S04-Sportvorstand Christian Heidel herrschte, sprechen beide Seiten wieder miteinander.

Gegenüber dem Sportportal Sportbuzzer bestätigte Tedesco jetzt, dass Max Meyer ein offizielles Angebot zur Vertragsverlängerung vorliegen habe. „Darüber macht er sich jetzt Gedanken. Ich weiß, was wir an Max haben. Aber Max weiß auch, was er an uns hat. Er hat – glaube ich – noch nie so viel gespielt wie jetzt. Er hat eine Position gefunden, auf der er seine Stärken ausspielen kann.“

Anzeige:

Sollte Meyer nach Goretzka im Sommer ebenfalls den Verein verlassen, dann wäre das „natürlich eine harte Nummer“, so Tedesco. „Aber wir würden das Fußballspielen auf Schalke deshalb nicht einstellen.“ Dennoch zeigt sich der Fußball-Lehrer recht optimistisch, Meyer halten zu können: „Er hat uns schon mehrmals gesagt, dass er sich pudelwohl fühlt.“

Anzeige:

Optimistisch war der 32-Jährige allerdings auch bei Leon Goretzka. „Ich habe große Hoffnung gehabt, dass Leon bleibt“, gibt Tedesco zu. „Als es darum ging, ob Leon seinen Vertrag verlängert oder eben nicht, habe ich mich unheimlich reingehauen in dieses Thema. Ich habe viel mit Leon gesprochen, habe ihm Perspektiven aufgezeigt.“

Er habe alles in seiner Macht stehende getan, um den Mittelfeldspieler von einem Verbleib auf Schalke zu überzeugen. „Doch in dem Moment, als ich das Gefühl hatte, dass Leon alle Informationen von mir hat, habe ich ihn in Ruhe gelassen. Dann musste er eine Entscheidung treffen.“

Auf Schalke hofft man nun, dass Max Meyer die richtige Entscheidung trifft.

Über Moritz (1199 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.