Diese Spieler könnten Leon Goretzka zur neuen Saison im zentralen Mittelfeld ersetzen

Leon Goretzka verlässt den FC Schalke 04 im Sommer Richtung Bayern München. Schon jetzt stellt sich die Frage, wer den Mittelfeldspieler ersetzen könnte.

Schöpf-Goretzka

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Werder Bremen wurde S04-Cheftrainer Domenico Tedesco gefragt, wer Leon Goretzka zur neuen Saison im zentralen Mittelfeld ersetzen könnte. Der 32-Jährige ist offenbar überzeugt davon, dass aktuelle Schalke-Spieler die Nachfolge Goretzkas antreten können.

Nabil Bentaleb sei so einer, „von der Qualität auf jeden Fall“, so Tedesco. „Ich glaube trotzdem, dass es unterschiedliche Spielertypen sind. Nabil ist eher der Spieler, der den Ball am Fuß haben will, der sich den Ball abholt. Der jetzt noch nicht diese tiefen Laufwege hat, wie Leon Goretzka.“

Anzeige:

hertha_schalke_getty

Denn Goretzka attackiere in die Tiefe, versuche immer wieder durch Sprintbewegungen hinter die Abwehr zu gelangen. „Das fehlt Nabil ein stückweit, weil er sich eher über die 6er-Position identifiziert“.

Anzeige:

Angesichts seiner erst 23 Jahre sei Bentaleb noch formbar. „Er ist ein junger Spieler, den wir so entwickeln können, wie eben seine Stärken ihn auch auszeichnen“.

„Wir haben aber mehrere Spieler in unseren Reihen, die ähnlich viel Potenzial haben. Weston McKennie ist so ein Spielertyp. Schöpfi ist auch ein ähnlicher Spielertyp. Das sind also Jungs, denen wir sehr viel zutrauen“. Und zwar nicht weniger als die Nachfolge von Nationalspieler Leon Goretzka.

McKennie-Sabitzer

Über Moritz (1232 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.