Deshalb schlägt U19-Trainer Norbert Elgert Alarm

Die U19 des FC Schalke 04 belegt in der Junioren-Bundesliga Staffel West momentan einen enttäuschenden 8. Platz . Schon nach vier Spieltagen hat das Team den Anschluss verpasst. Für Trainer Norbert Elgert eine zu erwartende Entwicklung. Elgert, den viele Beobachter als einen der wichtigsten Männer auf Schalke sehen, schlägt Alarm!

Norbert Elgert. Bild: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Norbert Elgert. Bild: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Nicht nur der 8. Tabellenplatz  – nach einem Sieg, einem Unentschieden und zwei Niederlagen – schmerzt Elgert. Vor allem das jüngste 1:4 gegen die A-Junioren von Borussia Dortmund tat weh.

Elgert: „Ich rede ja schon seit zwei Jahren darüber. Jeder weiß, vor zwei Jahren war ich fast nicht mehr hier. Das ist der Grund. Ich habe es kommen sehen, dass wir eventuell mit der Knappenschmiede in der Spitze irgendwann nicht mehr mithalten werden. Das ist jetzt eingetreten“, so Elgert.

In Richtung Sportvorstand Christian Heidel fordert der U19-Trainer: „Wir müssen definitiv nicht nur in Sportplätze investieren. Sportplätze verhindern keine Tore und erzielen auch keine. Das ist schön, dass wir das endlich machen. Aber wir brauchen perspektivisch auch deutlich mehr Qualität. Von unten nach oben aber natürlich auch von auswärts dazu geholt.“

Anzeige:

Für Schalkes neuen „Technischen Direktor Entwicklung“, Peter Knäbel stellt sich die generelle Frage: „Über welchen Weg kommen Spieler zu den Profis? Das ist das Entscheidende und das ist auch die Versorgungslinie von Schalke 04 für die erste Mannschaft“, sagt er. Und dieses Versorgungslinie stottere aktuell, gibt Knäbel zu.

Bedeutet also: Schalke muss nachlegen. Bereits beim Scouting im Jugendbereich. Und wohl auch beim Etat, um frühzeitig viel versprechende Talente nach Gelsenkirchen zu locken.

Anzeige:

Über Moritz (1232 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.