Yves Eigenrauch wundert sich über Dortmunds „Echte Liebe“-Slogan

Schalkes Kultkicker Yves Eigenrauch ist bekanntermaßen ein etwas anderer Ex-Profi, der die Kommerzialisierung im Fußball ziemlich kritisch sieht. Jetzt hat „Yyyyves“ sich über den Slogan von Borussia Dortmund verwundert gezeigt.

Yves-Eigenrauch

Eigenrauch in einem Interview: „Letztens habe ich bei einer Veranstaltung gehört, dass Dortmund nur fünf mal im Jahr öffentlich trainiert. Haben die nicht auch so einen komischen Slogan? Echte Liebe und kein öffentliches Training? Das passt doch irgendwie nicht zusammen.“

Anzeige:

Tatsächlich gehören öffentliche Trainingseinheiten beim BVB zu den eher seltenen Ausnahmen. Auch Autogramme werden – anders als beim FC Schalke – auf dem abgelegenen Trainingsgelände offenbar nur ungern gegeben. Gelebte Fan-Nähe sieht anders aus.

Schlagzeilen machten die Dortmunder auch, als man flugs eben jenes Gelände in unmittelbarer Nachbarschaft der Trainingsplätze kaufte, von dessen Hügel Fans – und wohl auch Scouts anderer Vereine – einen Teil der nicht-öffentlichen Trainingseinheiten verfolgen konnten. Das Ziel war klar: ungebetene Beobachter ausschließen.


[Anzeige]

[via WAZ.de]

Über Redaktion (1019 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*