Vorschau Schalke 04 gegen den VfL Wolfsburg – S04 wieder mit Donis Avdijaj?

Nach zwischenzeitlich guten Leistungen tritt der VfL Wolfsburg aktuell wieder auf der Stelle. Und auch der S04 muss nach der Niederlage am Dienstag gegen Werder Bremen in der Tabelle wieder nach unten schauen. Gegen Wolfsburg wollen die Knappen am Samstag in die Erfolgsspur zurückfinden.

hoewedes-wolfsburg

Der Höhenflug des VfL Wolfsburg unter Neu-Trainer Andries Jonker währte nur kurz: Nach Siegen gegen Leipzig und Darmstadt geriet das Spiel in Leverkusen am vergangenen Wochenende zum frustrierenden Wendepunkt. Nachdem Mario Gomez die Wolfsburger nach 0:2-Rückstand innerhalb von sieben Minuten mit drei Toren kurz vor Schluss auf die vermeintliche Siegerstraße schoss, mussten die Niedersachsen in der 89. Spielminute doch noch den Ausgleich hinnehmen. Unter der Woche verlor der VfL Wolfsburg zuhause dann noch gegen den SC Freiburg und steht seitdem mit einem Bein in der Relegation.

Anzeige:

Auch beim FC Schalke hat man seit der 0:3-Klatsche in Bremen wieder den Tabellenkeller im Auge. Eine Leistung wie zuletzt gegen Werder dürfe sich nicht wiederholen. Bis auf die „Ausnahme Bremen“ habe sich seine Mannschaft in der Defensive schließlich „stark verbessert“, betonte Markus Weinzierl am Donnerstag.

Gegen Wolfsburg sollten die Mannen um Kapitän Höwedes in der Defensive auch wieder hellwach sein: Stürmer Mario Gomez traf in den letzen fünf Spielen sechs Mal! „Mario Gomez gilt es aus dem Spiel zu nehmen und unser Spiel durchzusetzen“, sagt Markus Weinzierl

„Ich glaube, dass wir heimstark sind und viele gute Spiele in der Arena gezeigt haben. Wenn wir die gleiche Leistung abliefern wie bei unseren Heimsiegen, dann werden wir auch gewinnen“, glaubt der 42-Jährige.

Verzichten muss Weinzierl am Samstag wahrscheinlich auf Sead Kolasinac, der sich nach der Länderspielpause mit muskulären Problemen herumplagt und gegen Dortmund und Bremen aussetzte. Sead Kolasinac kehrte zwischendurch zwar wieder auf den Trainingsplatz zurück, konnte bislang allerdings nur Laufeinheiten absolvieren. Bei einem Spieler wie Kolasinac habe man laut Weinzierl immer die Hoffnung, dass er spielen kann. „Aber bis Samstag wird es eng“, stellte der Chefcoach klar.

Nachdem Donis Avdijaj zuletzt seit Anfang Februar unter anderem wegen Knieproblemen nicht mehr im Kader stand, machte Markus Weinzierl dem 20-Jährigen jetzt wieder Hoffnung: „Wir werden das Training beobachten und dann den Kader zusammenstellen. Da könnte Donis auch wieder dabei sein.“

Nachdem die eingewechselten Klaas-Jan Huntelaar und Yevgen Konoplyanka gegen Bremen keinerlei Impulse setzen konnten, hofft Weinzierl mit Avdijaj eine Option auf der Bank zu haben, die die Offensive merklich ankurbeln kann. Und wenn Avdijaj spielte, machte das Offensivtalent meist auch ordentlich Alarm.

Donis_Avdijaj_Schalke

Wieder mit von der Partie ist Nabil Bentaleb, der gegen Bremen gelbgesperrt fehlte.

Beim VfL Wolfsburg kann Trainer Andries Jonker wieder auf Luiz Gustavo zählen, der beim 0:1 gegen Freiburg nach der fünften gelben Karte pausieren musste. Unklar ist hingegen, ob die angeschlagenen Christian Träsch und Diego Benaglio mit nach Gelsenkirchen reisen können.

Mit Blick auf das Spiel am Samstag sagte Jonker am Donnerstag: „Es wird von beiden Seiten eine umkämpfte Partie“. Wichtig sei, dass sich seine Mannschaft nicht zulange mit dem Spielaufbau beschäftige, sondern schnell nach vorne Spiele. „Häufig bleiben wir immer noch zu lange im Aufbau hängen. Wir müssen weiter Chancen kreieren, die richtigen Leute vor dem Tor haben und zum Abschluss kommen“, gab der Niederländer die Marschrichtung für das Spiel auf Schalke vor.

So könnte Schalke spielen:
Fährmann – Kehrer, Nastasic, Höwedes, Coke – Stambouli, Geis – Choupo-Moting, Goretzka, Caligiuri – Burgstaller


[Anzeige]

Über Redaktion (981 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*