U19-Talent Haji Wright auf dem Sprung zu den Profis!

2014 absolvierte Haji Wright ein Probe-Training auf Schalke – und überzeugte. 2016 wechselte der US-Amerikaner fest zum FC Schalke 04. Nach starken Leistungen in der A-Junioren-Bundesliga steht der 18-Jährige jetzt vor einem Wechsel zu den Profis.

Haji Wright bei seiner Vertragsunterzeichnung 2016. Links neben ihm: Ex-Sporvorstand Horst Heldt, rechts Knappenschmiede-Chef Oliver Ruhnert

Haji Wright bei seiner Vertragsunterzeichnung 2016. Links neben ihm: Ex-Sportvorstand Horst Heldt, rechts Knappenschmiede-Chef Oliver Ruhnert. Bild: FC Schalke 04

Die Schalker U19 ging als Tabellenführer der A-Junioren-Bundesliga-West in die Winterferien. Trainer Norbert Elgert bezeichnete die Hinrunde dann auch als „hervorragend“. Wesentlichen Anteil daran hatte auch Haji Wright, der vor rund einem Jahr nach Gelsenkirchen gewechselt war. Der 18-jährige US-Amerikaner steuerte in 13 Spielen sechs Tore und acht Vorlagen bei.

Eine Leistung, die auch Schalkes Cheftrainer Markus Weinzierl nicht entgangen ist. „Wir sehen Potenzial bei Haji Wright aus der Knappenschmiede. Er wird mit nach Spanien reisen, wir wollen ihn sehen“, kündigte der 41-Jährige an.

Anzeige:

Bereits in der abgelaufenen Saison deutete der 1,93 Meter große Mittelstürmer sein großes Talent an: Nachdem im April 2016 die Spielberechtigung vorlag, kam der 18-Jährige noch fünf Mal in der A-Junioren-Bundesliga-West zum Einsatz und schoss immerhin drei Tore.

Haji Wright gilt deshalb als zuverlässiger Torjäger. Eine Eigenschaft, die er auch schon in den U-Nationalmannschaften der USA unter Beweis stellte. In insgesamt 48 Spielen für die U15, die U17, die U18 und die U19 traf Haji Wright 29 Mal – keine schlechte Quote.


[Anzeige]

Im Schalker Trainingslager im spanischen Benidorm kann der 18-Jährige nun zeigen, ob er für die Profis in Frage kommt. Nicht ausgeschlossen erscheint, dass Wright bereits vorzeitig in der Bundesliga-Rückrunde zu den Profis hochgezogen wird.

Schalke-News

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*