Offiziell: Amine Harit wechselt zum FC Schalke 04 – Das sagen Domenico Tedesco und Christian Heidel

Amine Arit wechselt vom FC Nantes zum FC Schalke 04. Das hat der Verein jetzt (endlich) auf seiner Webseite mitgeteilt.

Während sich der S04 schon früh mit Amine Harit einig war, lagen die beiden Clubs in ihren Verhandlungspositionen lange weit auseinander, konnten sich nicht auf eine Ablösesumme einigen. Anfang letzter Woche kam dann Bewegung in den Poker, Amine Harit verließ vorzeitig das Trainingslager des FC Nantes. Laut Nantes-Präsident Waldemar Kita hatte sich der offensive Mittelfeldspieler zu diesem Zeitpunkt mit Tränen in den Augen bereits von seinen Mannschaftskollegen verabschiedet.

Anzeige:

Am Samstag dann reiste Harit mit dem Privatjet nach Deutschland, um in Gelsenkirchen seinen Medizincheck zu absolvieren – die Bekanntgabe des Wechsels ließ bis Montagabend warten.

Christian Heidel bestätigt die zähen Gespräche mit den Franzosen, die ihr „Megatalent“ nicht unter Wert verkaufen wollten: „Die Verhandlungen waren nicht ganz einfach, umso mehr freuen wir uns, dass wir nun die letzten Formalitäten erledigen und den Transfer realisieren konnten“.

S04-Cheftrainer Domenico Tedesco freut sich über den Neuzugang des viel versprechenden offensiven Mittelfeldspielers: „Amine ist ein technisch versierter Spieler der über ein starkes Tempodribbling verfügt und sich zudem defensiv gut einbringt. Er sucht oft mutige Offensivlösungen und kann dadurch den Unterschied ausmachen. Wir sind froh, ihn verpflichten zu können.“

„Dieser Wechsel ist ein großer Schritt in meiner Karriere“, bestätigt Amine Harit, „und ich bin überzeugt, dass ich mich bei einem solchen Club zu dem Spieler entwickeln kann, der ich sein möchte. Ich kenne Schalke schon sehr lange: Raul, die Spiele in der Champions League: Das habe ich alles genauso verfolgt wie die Partien der vergangenen Saison in der Europa League gegen Nizza.“ Sich selbst beschreibt Harit als Fußballer, „der das Spiel eins gegen eins liebt, alle Offensivpositionen ausfüllen kann – und alles macht, was ihm der Trainer sagt.“

Harit erhält beim FC Schalke 04 einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2021. Bei den Knappen trägt er künftig die Rückennummer 25 – die Nummer, die zuletzt der zu Ajax Amsterdam gewechselte Klaas-Jan Huntelaar jahrelang auf Schalke trug. Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Clubs Stillschweigen. Gerüchten zufolge sollen mindestens 10 Millionen Euro Ablöse geflossen sein. Zudem soll der FC Nantes erfolgsabhängige Sonderzahlungen erhalten.


[Anzeige]

Der 20-jährige offensive Mittelfeldspieler kann sowohl auf der 10 als auch auf dem linken Flügel eingesetzt werden. Arit gilt in Frankreich als Megatalent.

Über Redaktion (1131 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*