Trainingslager: Markus Weinzierl zieht positives Fazit – und spricht erstmals über Badstuber und Burgstaller

Das Schalker Trainingslager in Benidorm ist beendet. Cheftrainer Markus Weinzierl zieht ein positives Fazit – und spricht über die Winter-Neuzugänge Guido Burgstaller und Holger Badstuber.

markus-weinzierl-training-feature

Seine Mannschaft habe im spanischen Trainingslager „gut mitgezogen“. Besonders freut den 42-Jährigen, dass er mit der Mannschaft nach den vielen englischen Wochen über einen längeren Zeitraum im Detail arbeiten konnte.

Anzeige:

Über die beiden Neuzugänge Holger Badstuber und Guido Burgstaller sagt Markus Weinzierl: „Wir haben uns viele Gedanken gemacht, wen wir verpflichten. Holger Badstuber wird uns sicher mit seiner Erfahrung helfen. Er ist ein guter Innenverteidiger. Und Guido Burgstaller ist der Toptorjäger der 2. Bundesliga. Er spricht deutsch und wird ebenso wie Holger Badstuber nicht lange brauchen, um auf Schalke anzukommen.“

Auch die Nachwuchstalente hätten gezeigt, dass sie viel Potenzial haben. „Klar merkt man hier und da, dass noch etwas fehlt. Und dass das Tempo natürlich höher ist. Aber das ist ganz normal. Donis Avdijaj und Thilo Kehrer haben vor Weihnachten bereits ihre Chance bekommen – und diese auch genutzt. Andere Spieler sind ebenfalls nah dran.“


[Anzeige]

[Quelle: schalke04.de]

Über Redaktion (981 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*