Tedesco: „Coke wird seine Einsätze bekommen“

Coke hat zurzeit einen schweren Stand auf Schalke. Sogar über einen Abschied wurde spekuliert. Doch Trainer Domenico Tedesco sieht eine gute Entwicklung bei dem Spanier.

Coke und Franco di Santo vor dem Training auf Schalke. Bild: Timo Nowack/Schalke-News.de

Coke und Franco di Santo vor dem Training auf Schalke. Bild: Timo Nowack/Schalke-News.de

Coke ist zu langsam, Coke hat kaum Einsatzchancen, Schalke will Coke abgeben – die Schlagzeilen der vergangenen Wochen deuteten alle auf einen Abschied des Spaniers aus Gelsenkirchen hin. Doch Coke blieb. Und jetzt macht Trainer Domenico Tedesco ihm wieder ein wenig Hoffnung.

„Er war einer derjenigen, dem wir offen gesagt haben, dass er ein toller Typ ist, ein großer Sympathieträger, der aber große Konkurrenz hat“, sagte Tedesco im Kicker-Interview. „Er nimmt diese Situation an – und was passiert? Coke spielt gegen Gütersloh und erzielt zwei Tore. Darüber ist nicht nur er sehr glücklich, sondern wir alle. Auch er wird seine Einsätze bekommen.“

Anzeige:

Coke nicht mehr kraftlos

Der S04-Trainer sieht auch eine positive Entwicklung bei Coke: „Er hat in der Trainingslagerzeit kraftlos gewirkt und sich auch selbst so gefühlt. Das hat sich in der Zwischenzeit wieder geändert“, so Tedesco. Technisch sei der Spanier eh über jeden Zweifel erhaben.

„Unabhängig davon finden wir, dass Daniel Caligiuri oder Alessandro Schöpf in unserer aktuellen Formation geeigneter dafür wären, die komplette rechte Seite zu beackern“, schränkt Tedesco andererseits ein. Und eine andere Variante schließt er auch aus: „Die Position rechts in der hinteren Dreierkette halte ich für Coke aufgrund seiner Körpergröße nicht für ideal.“


[Anzeige]

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*