Spitzenspiel im Borussiapark: Vorschau Schalke gegen Mönchengladbach

Am Samstagabend kommt es im Gladbacher Borussiapark zu einem wahren 6-Punkte-Spiel zwischen Mönchengladbach und Schalke. Während Schalke als Tabellendritter und mit neun Pflichtspielen in Folge ohne Niederlage mit Rückenwind nach Gladbach fährt, fragt man sich bei der Borussia nach dem 0:3-Debakel in Wolfsburg, wo man eigentlich steht. Für Schalke-Cheftrainer Domenico Tedesco steht allerdings fest: Die Fohlen sind ein Spitzenteam: Der 32-Jährige warnt vor einer spielstarken Mannschaft.

Thilo Kehrer-Raffael

Borussia Mönchengladbach hat es in dieser Saison bislang nicht fertig gebracht, Konstanz ins eigene Spiel zu bekommen. Siege unter anderem gegen die Bayern oder Hoffenheim wechseln sich regelmäßig mit empfindlichen Niederlagen ab. Gegen Dortmund setzte es ein knackiges 1:6, gegen Leverkusen verlor die Elf vom Niederrhein mit 1:5 und in der letzten Woche musste sich Gladbach mit 0:3 in Wolfsburg geschlagen geben.

Anzeige:

Gladbach für Tedesco ein spielstarkes Spitzenteam

Dennoch kletterte die Borussia aus Mönchengladbach bis auf Rang vier und konnte sich immerhin die letzten drei Spieltage dort halten. Für Gladbach und für Schalke zählen am Samstagabend deshalb ausschließlich drei Punkte, will man sich oben festsetzen. Bei einer Niederlage droht der Absturz bis auf Rang acht – für Gladbach gar bis auf Platz neun.

S04-Coach Domenico Tedesco misst der Tabelle während der Saison bekanntlich keine große Bedeutung zu. Deshalb sei das Duell auch „kein Schlüsselspiel“. Dennoch warnt der Deutsch-Italiener: „Ich bin der festen Überzeugung, dass Mönchengladbach bis zum Ende der Saison oben mitspielen wird“.

Anzeige:

Denn Gladbach sei ein Spitzenteam: „Unser Gegner ist sehr spielstark, hat eine gute Doppel-Sechs, egal, wer da spielt. Durch direkte und zielstrebige Konter kommt die Borussia schnell zu Abschlüssen. Im letzten Drittel strahlt Mönchengladbach auch in engen Räumen Ruhe aus, um nach Lösungen zu suchen. Da gibt es viele Spieler mit einer hohen Qualität.“

Thorgan Hazard in Top-Form

Vor allem auf Thorgan Hazard muss Schalke aufpassen: In den letzten neun Spielen sammelte der Belgier fünf Tore und zwei Assists. Und auch Raffael ist immer für Tore gut, feierte gegen Stuttgart und Hertha BSC jeweils einen Doppelpack.

Fehlen werden der Borussia auch weiterhin unter anderem der Langzeitverletzte Ibrahima Traoré und Fabian Johnson, der wegen Rückenproblemen passen muss.

Schalke ohne Goretzka und Schöpf

Bei Schalke fehlen neben den Langzeitverletzten Nabil Bentaleb (Schambeinentzündung) und Pablo Insua (Herzbeutelentzündung) auch Leon Goretzka und Alessandro Schöpf.

Wer auch immer spielen wird, für Domenico Tedesco ist klar: „Wir treffen auf einen Gegner, der viel Qualität in seinen Reihen hat. Da müssen wir alles abrufen“.

So könnte Schalke spielen:
Fährmann – Kehrer, Naldo, Stambouli – Oczipka, Caligiuri – McKennie, Meyer – Konoplyanka, Harit – Burgstaller

Anzeige:
Über Redaktion (1151 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*