Sensation: Schalke 04 und Borussia Dortmund bestreiten gemeinsam Freundschaftsspiel gegen Polen! [UPDATE]

Schalke- und Dortmund-Fans hatten heute Vormittag eines gemeinsam. Sie werden sich kurzzeitig verschluckt haben. Zumindest dann, wenn sie im Radio die Nachrichten gehört haben sollten.

Schalke-und-Dortmund-gemeinsames-Freundschaftsspiel-gegen-Polen

Die NRW-Radios waren die ersten, die darüber berichteten: Schalke und Dortmund werden gemeinsam (!) ein Freundschaftsspiel gegen die polnische Nationalmannschaft bestreiten.

Offenbar kein Spaß: Das Freundschaftsspiel kündigte der Chef der RAG-Kohlestiftung, Werner Müller, am Dienstag in Essen an. Hintergrund ist der Abschied von der deutschen Steinkohleförderung 2018.

Anzeige:

Das Freundschaftsspiel im Mai oder Herbst 2018 sei nur eins von rund 100 Projekten zum Abschluss der jahrhundertealten Steinkohleförderung, sagte Müller.

Anzeige:

Müller kritisierte auch den Deutschen Fußball-Bund, der eine Anfrage an die deutsche Nationalmannschaft als Gegner für das Freundschaftsspiel abgelehnt hatte. Das sei enttäuschend, sagte Müller. Offenbar war es für die beiden Revier-Clubs eine Ehrensache, dem Bergbau im Pott sozusagen die letzte Ehre zu erweisen.

Ende 2018 schließen die letzten beiden deutschen Zechen in Bottrop und Ibbenbüren.

Update 15.15 Uhr: Nach Informationen der WAZ hat der FC Schalke 04 bisher noch keine Zustimmung für ein gemeinsames Freundschaftsspiel mit Borussia Dortmund erteilt. Der Verein selbst hat sich bisher nicht geäußert.

Update 16.25 Uhr: Mittlerweile hat sich der FC Schalke 04 zu Wort gemeldet. In einem Statement teilt der S04 mit:

„Wir sind sehr überrascht von der heutigen Mitteilung der RAG zu einem gemeinsamen Spiel. Die grundsätzliche Idee von der RAG zu einer emotionalen Verabschiedung der Steinkohle-Förderung mit dem Einbezug des Fußballs ist uns bekannt und es gab auch einen Austausch. Fakt ist, es gibt von Schalke 04 keine Zusage.“

Über Moritz (1139 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.