Schalke gegen Hoffenheim: Schlechte Noten für Stambouli und Caligiuri

Gegen Hoffenheim kassiert Schalke spät den bitteren 1:1-Ausgleich. Angesichts einer viel zu passiven Spielweise dennoch wohl das Maximum an diesem Sonntagnachmittag. Auch bei den Spielernoten spiegelt sich die Leistung der Schalker wider: so vergaben Kicker, WAZ und Bild weitgehend durchschnittliche Noten.

Daniel_Caligiuri_Hoffenheim

Schlechter traf es Benjamin Stambouli und Daniel Caligiuri, die zwischen 4 und 5 benotet wurden. Von der Bild wurde Stambouli wohl schlechter gemacht als er wirklich war. Mit einer Passquote von 90,9%, 4 Balleroberungen und den drittmeisten Ballkontakten konnte der Franzose – zumindest auf dem Papier – recht solide Leistungen zeigen. Die WAZ kritisiert aber zu Recht: „Als Organisator vor der Abwehr umsichtig, allerdings trübten einige unnötige Fehlpässe seine Leistung. Im Aufbau ohne Akzente.“

Spieler „Kicker“ „WAZ“ Bild““ „Whoscored/Opta“*
Fährmann 3 3 3 6,96
Höwedes 4 2,5 3 6,68
Badstuber 3 3 3 6,62
Nastasic 3 2 3 6,46
Schöpf 3 3 3 7,79
Kolasinac 3 3 3 6,74
Stambouli 4 4 5 7,42
Goretzka 4 3 4 6,85
Bentaleb 4 4 4 6,67
Caligiuri 4,5 4,5 5 6,08
Burgstaller 3,5 3 4 6,57
Meyer 4 4 5,97

* Whoscored.com greift auf die Daten von „Opta Sports“ zurück, die mit einem sogenannten Player-Rating arbeiten. Hier gilt: je höher das Rating, desto besser. Opta Sports erhebt die Daten von hunderten Fußball-Spielen jedes Wochenende mit einer weltweit einheitlichen Methodik auf semi-automatisierter Basis – und somit vollkommen anders als die Sportredaktionen klassischer Medien, die Spielernoten subjektiv vergeben. Dies stellt sicher, dass Spieler, Ligen und Wettbewerbe auf gleicher Ebene miteinander verglichen werden können.

Anzeige:
Über Moritz (1140 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.