Schalke gegen Hoffenheim: Schlechte Noten für Stambouli und Caligiuri

Gegen Hoffenheim kassiert Schalke spät den bitteren 1:1-Ausgleich. Angesichts einer viel zu passiven Spielweise dennoch wohl das Maximum an diesem Sonntagnachmittag. Auch bei den Spielernoten spiegelt sich die Leistung der Schalker wider: so vergaben Kicker, WAZ und Bild weitgehend durchschnittliche Noten.

Daniel_Caligiuri_Hoffenheim

Schlechter traf es Benjamin Stambouli und Daniel Caligiuri, die zwischen 4 und 5 benotet wurden. Von der Bild wurde Stambouli wohl schlechter gemacht als er wirklich war. Mit einer Passquote von 90,9%, 4 Balleroberungen und den drittmeisten Ballkontakten konnte der Franzose – zumindest auf dem Papier – recht solide Leistungen zeigen. Die WAZ kritisiert aber zu Recht: „Als Organisator vor der Abwehr umsichtig, allerdings trübten einige unnötige Fehlpässe seine Leistung. Im Aufbau ohne Akzente.“

Anzeige:
Spieler „Kicker“ „WAZ“ Bild““ „Whoscored/Opta“*
Fährmann 3 3 3 6,96
Höwedes 4 2,5 3 6,68
Badstuber 3 3 3 6,62
Nastasic 3 2 3 6,46
Schöpf 3 3 3 7,79
Kolasinac 3 3 3 6,74
Stambouli 4 4 5 7,42
Goretzka 4 3 4 6,85
Bentaleb 4 4 4 6,67
Caligiuri 4,5 4,5 5 6,08
Burgstaller 3,5 3 4 6,57
Meyer 4 4 5,97

* Whoscored.com greift auf die Daten von „Opta Sports“ zurück, die mit einem sogenannten Player-Rating arbeiten. Hier gilt: je höher das Rating, desto besser. Opta Sports erhebt die Daten von hunderten Fußball-Spielen jedes Wochenende mit einer weltweit einheitlichen Methodik auf semi-automatisierter Basis – und somit vollkommen anders als die Sportredaktionen klassischer Medien, die Spielernoten subjektiv vergeben. Dies stellt sicher, dass Spieler, Ligen und Wettbewerbe auf gleicher Ebene miteinander verglichen werden können.

Über Redaktion (1129 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*