Schalke 04 Transfer-Ticker – UPDATE: Matija Nastasić, Bastian Oczipka, Serge Gnabry

In unserem Transfer-Ticker informieren wir tagesaktuell über alle relevanten und mehr oder weniger glaubwürdigen Transfergerüchte, sowie über offizielle Zu- und Abgänge beim FC Schalke 04.

14.07.2017: Serge Gnabry
Serge Gnabry, Neuverpflichtung von den Bayern, war als möglich Leihgabe auch beim FC Schalke ein Thema. Jetzt wechselt der 22-Jährige für ein Jahr auf Leihbasis nach Hoffenheim.

Serge Gnabr Schalke

Anzeige:

14.07.2017: Matija Nastasic
Ein möglicher Wechsel von Matija Nastasic zum AS Rom ist laut dem italienischen Sender Sky Sport gescheitert. Demnach soll die vom FC Schalke geforderte Ablösesumme den Römern rund 2 bis 3 Millionen Euro zu hoch gewesen sein. Sie suchen einen Verteidiger, da der deutsche Nationalspieler Antonio Rüdiger Rom in Richtung FC Chelsea verlässt.

Matija Nastasic-Getty

13.07.2017: Bastian Oczipka
Die Zeichen verdichten sich, dass Frankfurts Bastian Oczipka neuer Linksverteidiger beim FC Schalke 04 wird. Oczipka verließ das Trainingslager der Frankfurter Eintracht in den USA gestern vorzeitig. „Er ist unterwegs nach Deutschland“, erklärte Sportvorstand Fredi Bobic laut SGE4Ever.de kurz darauf. Die Vereinsführung habe Oczipka die Freigabe für den Medizincheck auf Schalke gegeben. Es gebe laut Bobic „noch ein paar Details zu klären, die aber nicht mehr ausschlaggebend sind“, berichtet die Frankfurter Rundschau. Alle Infos: Hier.

Bastian-Oczipka-zu-Schalke

12.07.2017: Franco Di Santo
Wie Sportbuzzer.de, ein Portal der Hannoversche Allgemeinen, berichtet, ist Franco Di Santo kein Thema bei Hannover 96 mehr. Horst Heldt, neuer Manager bei den Niedersachsen, hatte sich in den letzten Wochen interessiert an Schalkes Stürmer gezeigt. Ein Wechsel nach Hannover soll demnach definitiv nicht stattfinden: „Am Dienstag kam heraus, dass der Schalker Franco Di Santo (28) kein Thema ist.“

Franco di Santo

Franco di Santo. Bild: Gerd Krause Sportfotos

12.07.2017: Matija Nastasic
Wenn man den Meldungen in den italienischen Medien Glauben schenkt, dann ist der AS Rom kurz davor, Matija Nastasic zu verpflichten. Der Marktwert von Nastasic wird laut derwesten.de derzeit auf rund zwölf Millionen Euro geschätzt. Nach Informationen von „Sky Sport News HD“ soll Schalke ein Angebot vorliegen. Die Königsblauen sollen angeblich 20 Millionen Euro Ablöse fordern.Matija Nastasic-Getty11.07.2017: Munir El Haddadi
Laut der spanischen Sporttageszeitung Sport ist der FC Schalke 04 erneut an Munir El Haddadi vom FC Barcelona interessiert. Bereits vor einem Jahr wurde Schalkes Sportvorstand Christian Heidel Interesse an dem 21-Jährigen nachgesagt. Damals entschied sich El Haddadi für ein einjähriges Leihgeschäft zum Valencia CF. Der Vertrag des Flügelspielers läuft 2018 beim FC Barcelona aus und soll nicht verlängert werden. Munir El Haddadi soll offenbar in dieser Transferperiode eine Ablöse generieren. Angeblich sollen die Katalanen 14 Millionen Euro fordern. [via Buzz04.de]

11.07.2017: Matija Nastasic
Schalkes Innenverteidiger Matija Nastasic wird laut italienischen Medien bei AS Rom als Nachfolger von Antonio Rüdiger (wechselte zu Chelsea FC) gehandelt. Jetzt stellte Schalke-Sportvorstand Christian Heidel gegenüber Bild klar: „Matija Nastasic ist ein wichtiger Spieler für uns, mit dem wir planen.“ Update 15.20 Uhr: Laut Sky-Reporter Dirk große Schlarmann soll es bereits eine Anfrage des AS Rom an den FC Schalke gegeben haben.

Matija Nastasic. Bild: PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

10.07.2017: Leon Goretzka
Ein Rauschen ging gestern durch den digitalen Blätterwald: Auf Nachfrage von Journalisten äußerte sich FC-Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge zu Leon Goretzka: Er wolle „nach außen keine Unruhe schaffen“. „Der Spieler muss sich entscheiden, was er möchte. Er ist Spieler von Schalke, und die haben entschieden, dass er das eine Jahr noch bleiben soll. Das werden wir respektieren.“ Die Worte Rummenigges wurden von den Medien gerne aufgenommen, sollten sie die „Causa Goretzka“ doch wieder/weiter befeuern. S04-Sportvorstand Christian Heidel blieb aber gelassen. „Das ist jetzt nichts Neues für uns. Leon muss und wird sich entscheiden. Wer sonst?“ Der Schalker-Manager ergänzte gegenüber FunkeSport: „Ich wüsste jetzt nicht, warum Bayern dadurch Druck ausüben soll. Das ist kein Problem für uns“, so Heidel.

Leon_Goretzka_Schalke

10.07.2017: Bastian Oczipka
Der Transfer von Frankfurts Bastian Oczipka zum FC Schalke 04 nimmt offenbar immer konkretere Züge an. Wie die Bild berichtet, sind sich beide Lager fast einig. Eine Ablöse zwischen 3,5 und vier Millionen Euro steht demnach im Raum. Andere Medien berichten von 5 Millionen, die die Eintracht fordern soll. Zuvor hatte die Hessenschau vermeldet, der aufgerufene Betrag läge zwischen fünf und sieben Millionen Euro. [via Fussballtransfers.com] Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner bestätigte jetzt: „Es gibt ernsthaftes Interesse und wir befinden uns in Gesprächen“.

Bastian-Oczipka-zu-Schalke

10.07.2017: Amine Harit
Amine Arit wechselt vom FC Nantes zum FC Schalke 04. Das hat der Verein jetzt (endlich) auf seiner Webseite mitgeteilt. Während sich der S04 schon früh mit Amine Harit einig war, lagen die beiden Clubs in ihren Verhandlungspositionen lange weit auseinander, konnten sich nicht auf eine Ablösesumme einigen. Christian Heidel bestätigt: „Die Verhandlungen waren nicht ganz einfach, umso mehr freuen wir uns, dass wir nun die letzten Formalitäten erledigen und den Transfer realisieren konnten“. Alle Infos zum Transfer hier.

Amine Harit (rechts)

Amine Harit (rechts)

06.07.2017: Franco Di Santo
Pokert Horst Heldt? Erst vor wenigen Tagen verkündete der Ex-Schalke-Manager sein Interesse an Franco Di Santo. „Bei dieser Personalie macht es Sinn, geduldig abzuwarten“, sagte der neue Hannover-96-Manager damals – in der Hoffnung, die Ablöse für Di Santo zu drücken? Jetzt sagte Heldt Sport 1: „Ich weiß, dass er bei Schalke unter Vertrag steht. Mein Kenntnisstand ist, dass kein Spieler von Schalke auf dem Markt ist. Ich finde nach wie vor, dass er ein sehr guter Stürmer ist.“ Und weiter: „Es wäre idiotisch, wenn ich jetzt sagen würde, dass ich ihn nicht mehr gut finde. Ich habe ihn damals nach Schalke geholt und finde, dass er Qualitäten hat, die jedem Verein weiterhelfen können – sicherlich auch Hannover. Aber da der Spieler weder auf dem Markt ist, noch wir mit ihm oder Schalke Kontakt aufgenommen haben, ist es kein Thema.“

Franco di Santo

Franco di Santo. Bild: Gerd Krause Sportfotos

06.07.2017: Bastian Oczipka
Vorgestern kam erstmals das Gerücht auf, der FC Schalke sei an Bastian Oczipka von Eintracht Frankfurt interessiert. Dessen Trainer Niko Kovac beeilte sich zu kommentieren, dass er seinen linken Verteidiger unbedingt halten wolle. „Es sei denn, sie schütten uns mit Hundert Millionen zu.“ Er sei sich sicher, dass der 28-Jährige auch in der nächsten Saison in Frankfurt spiele. Heute meldete der hessische Radiosender FFH sowie das Eintracht-Frankfurt-Blog SGE4ever.de, dass sich die Eintracht und der FC Schalke tatsächlich in Gesprächen befinden sollen. Oczipka selbst flog heute morgen mit den Frankfurtern ins Trainingslager in die USA. Ein Abschied Ocipkas wäre für Frankfurt ein harter Schlag. SGE4ever.de: „Denn Oczipka gehört seit mittlerweile fünf Jahren zum festen Stamm der Eintracht und überzeugte auch in der vergangenen Saison mit starken Leistungen in 38 Spielen, einem Tor und vier Torvorlagen.“

 

05.07.2017: Leon Goretzka
Mit seinen starken Leistungen beim Confed Cup hat Leon Goretzka noch mehr Begehrlichkeiten geweckt als zuvor schon: Wie der spanischen TV-Sender La Sexta berichtet, hat mittlerweile auch Real Madrid ein Auge auf den Schalker geworfen. Demnach sollen sich die Madrilenen bereits mit Goretzkas Berater getroffen haben. Allerdings geht es dabei wohl um einen möglichen Wechsel zur Saison 2018/2019. Goretzkas Vertrag auf Schalke läuft bis Ende Juni 2018. Der S04 würde gerne verlängern.

 

04.07.2017: Amine Harit
Wie das französische Portal 20minutes berichtet, hat Amine Harit das Trainingslager des FC Nantes vorzeitig verlassen. Der 20-Jährige war erst gestern mit seinen Teamkollegen ins Trainingslager aufgebrochen, nachdem die Club-Verantwortlichen dem abwanderungswilligen Talent Druck gemacht hatten. Ein Transfer zum FC Schalke steht nun allerdings offenbar kurz vor dem Abschluss. Laut Nantes-Präsident Waldemar Kita habe sich der offensive Mittelfeldspieler mit Tränen in den Augen bereits von seinen Mannschaftskollegen verabschiedet. Die Frage, ob sich Nantes und der FC Schalke auf eine Ablösesumme geeinigt hätten, beantwortete Kita wie folgt: „Noch nicht zu 100 Prozent“. Hört sich so an, als könnte nicht mehr viel schief gehen…

04.07.2017: Amin Younes
Der FC Schalke ist weiterhin auf der Suche nach einem offensiven Flügel-Spieler. Das bestätigte auch gestern erneut Schalkes neuer Cheftrainer Domenico Tedesco. Eine Option könnte deshalb Amin Younes von Ajax Amsterdam sein. Oder gewesen sein. Denn Ajax-Sportdirektor Marc Overmars hat einem möglichen Wechsel jetzt einen Riegel vorgeschoben. Einen Verkauf sowohl von Kasper Dolberg als auch von Amin Younes schloss der Niederländer im Gespräch mit dem holländischen Telegraaf kategorisch aus.

 

04.07.2017: Bastian Oczipka
Schalke würde gerne Abdul-Rahman Baba behalten. Allerdings will Christian Heidel offenbar noch den Genesungsprozess weiter beobachten. Wenig überraschend sondiert man auf Schalke deshalb den Markt nach Alternativen. Eine weitere Option für die Position des linken Verteidigers könnte nun offenbar Bastian Oczipka darstellen. Das meldet zumindest Sky-Reporter Dir große Schlarmann auf seinem Twitter-Account. Demnach würde der 28-Jährige, der bei Eintracht Frankfurt noch bis 2018 Vertrag hat, etwa 3,5 Millionen Euro Ablöse kosten. Der Verteidiger absolvierte in dieser Saison 33 Liga-Spiele und gehörte regelmäßig zu den besten Akteuren auf dem Platz.

 

via Buzz04.de

03.07.2017: Amine Harit
Bereits seit über einer Woche wird Amine Harit vom FC Nantes mit dem FC Schalke 04 in Verbindung gebracht. Ein königsblaues Interesse an dem 20-Jährigen bestätigte auch Schalkes Sportvorstand Christian Heidel bereits. Doch nach wie vor scheinen die beiden Clubs in ihren Verhandlungspositionen weit auseinander zu liegen. Amine Harit erschien laut französischen Medien unterdessen wieder zum Training – offenbar weil der französische Club mit Gehaltskürzungen drohte. Der offensive Mittelfeldspieler soll heute mit dem FC Nantes ins Trainingslager reisen. Dennoch ist ein Ende des Gerangels um das Talent abzusehen: Der neue Trainer des Ligue-1-Clubs, Claudio Ranieri, der Harit zu seiner Nummer 10 machen wollte, will offenbar – und verständlicherweise – nicht mit Profis zusammenarbeiten, die den Club verlassen wollen. Amine Harit will weiterhin unbedingt zum FC Schalke 04 wechseln.

30.06.2017: Amin Younes
Der FC Schalke hat laut der WAZ Kontakt zum Berater von Amin Younes aufgenommen. Der Spieler von Ajax Amsterdam sagte gegenüber der Zeitung nach seinem Tor im Confed-Cup-Spiel gegen Mexiko: „Schalke ist ein interessanter Klub mit einer großen Tradition, einer unglaublichen Geschichte und tollen Fans.“ Mehr zu einem möglichen Wechsel sagen wollte er aber noch nicht. „Um diese Dinge kümmert sich mein Berater Reza Fazeli“, so Younes. „Ich habe ihm gesagt, dass ich mich während des Confed-Cups voll auf das Turnier konzentrieren will. Wenn ich zurück bin, werde ich mich mit ihm zusammensetzen und schauen, wie meine Zukunft aussieht.“

 

29.06.2017: Pablo Insua
Der Transfer ist perfekt: Pablo Insua wechselt von Deportivo La Coruna zum FC Schalke 04. Das hat der Verein jetzt auf seiner Webseite mitgeteilt. Der Innenverteidiger erhält einen Vierjahresvertrag. Bereits am Montag und Dienstag war Insua in Gelsenkirchen, um alle medizinischen Untersuchungen zu absolvieren. Beim S04 erhält er die Rückennummer 3.

„Pablo Insua ist ein taktisch sehr gut geschulter Spieler, handlungsschnell, hat eine gute Antizipation“, lobt Schalkes neuer Chef-Trainer Domenico Tedesco. „Zudem hat er seine sehr saubere Zweikampfführung.“

Der Neuzugang blickt erwartungsvoll auf die neue Herausforderung: „Das ist ein großer Schritt für mich, denn Schalke ist ein beeindruckender Verein, der in Europa einen guten Klang hat“, so Insua. „Ich freue mich auf die kommenden Aufgaben.“

28.06.2017: Max Meyer
Wie die Sport Bild in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet, soll die TSG Hoffenheim „Vorgespräche“ mit Max Meyer geführt haben. Diese sollen „intensiviert“ werden, wenn sich abzeichnet, dass „der Spielmacher keine Zukunft auf Schalke hat“. Auch Leverkusen habe Interesse an Max Meyer.

 

 

28.06.2017: Pablo Insua
Schon seit Tagen bahnt sich ein Transfer des Spaniers Pablo Insua an. Doch Vollzug wurde bislang nicht vermeldet – was an den umfangreichen Forderungen der Spanier liegen könnte. Zum einen pocht Deportivo laut der spanischen AS auf eine Beteiligung bei einem zukünftigen Transfer zu einem anderen Club. Außerdem verlangt der Erstligist ein Vorkaufsrecht, sollte Schalke 04 den 3-jährigen Innenverteidiger wieder abgeben wollen. Trotz der umfangreichen Vertragsinhalte soll die spanische Vereinsführung laut dem Blatt bald grünes Licht für den Transfer geben.

28.06.2017: Amin Younes
Die Sport Bild meldet in ihrer aktuellen Ausgabe vom 28.6.2017, dass Amin Younes „auf der Wunschliste“ des FC Schalke stehe. Das Problem: Der Vertrag des in Düsseldorf geborenen Dribbles läuft noch bis 2018, zudem soll Ajax die Möglichkeit haben, den Vertrag um ein weiteres Jahr zu verlängern. An Interessenten für den 1,68 Meter kleinen Flügelflitzer dürfte es wohl auch nicht mangeln. Seinen Marktwert beziffert das Blatt auf 10 Millionen Euro. Die Ajax-Bosse dürften wohl ein wenig mehr aufrufen…

27.06.2017: Pontus Dahlberg

Wie das schwedische Fußball-Portal Footboldirekt meldet, beobachtet der FC Schalke 04 Pontus Dahlberg von IFK Göteborg. Der 18-Jährige gilt in Schweden als Mega-Talent. Dahlberg wechselte im Herbst 2016 aus der U19 zu den Profis von IFK Göteborg. Zum Start der Saison in der höchsten schwedischen Spielklasse, der Allsvenskan, am 1. April 2017 machte der Keeper sein erstes Spiel in der ersten Mannschaft. Seitdem ist Dahlberg gesetzt und die klare Nummer 1 im Tor des Tabellenelften. Weitere Interessenten sollen Arsenal, Tottenham, Paris St. Germain, Bayer Leverkusen, der Hamburger SV und der FC Kopenhagen sein.

27.06.2017: Eric Maxim Choupo-Moting
Der Vertrag von Eric Maxim Choupo-Moting auf Schalke läuft in wenigen Tagen aus. Bisher hatten türkische Medien berichtet, mehrere Erstligisten aus der Türkei hätten Interesse an dem Stürmer. Jetzt schreibt die spanische Zeitung Diario de Sevilla, dass auch der FC Sevilla interessiert sei soll an dem Kameruner. Da keine Ablösesumme fällig würde, sei auch das wirtschaftliche Risiko geringer, berichtet das Blatt. Vergangene Saison waren Coke und Yevgen Konoplyanka vom FC Sevilla zum FC Schalke gekommen.

27.06.2017: Amine Harit
Amine Harit provoziert offenbar seine Freigabe beim FC Nantes. Für zehn Millionen Euro soll Harit nach letzten Medienberichten zum FC Schalke 04 wechseln. Wie Goal.com berichtet, stellt sich nun Nantes-Präsident Waldemar Kita quer. Seiner Meinung nach sollen 10 Millionen Euro Ablöse zuwenig für den 20-jährigen 10er sein. Demnach provoziere das Talent im Hintergrund wohl einen Abgang. Das Portal zitiert Kita mit den Worten: „Er sendet mir Nachrichten, dass er mir nicht mehr schreiben wird. Nachrichten, die offenbar von seinem Berater oder von seinen Eltern erstellt werden. Er möchte nicht zurückkommen. Er ist auch heute nicht hier. Was sollen wir tun? Ich wollte ihn nicht verkaufen.“ Unterdessen twitterte Arits Berater Florent Vagnetti: „La parole est d’argent…le silence est d’OR“ – frei übersetzt: „Reden ist silber, Schweigen ist gold“. Eine weitere Provokation die Amine Harit direkt retweetete. Es bleibt spannend.

26.06.2017: Max Meyer
Max Meyer soll sich auf dem Einkaufszettel von Tottenham und Liverpool befinden. Laut Christian Heidel liegen dem S04 allerdings keine konkreten Anfragen vor.

26.06.2017: Pablo Insua
Ein Transfer von Pablo Insua zum FC Schalke konkretisiert sich: Wie Fussballtransfers.com meldet, ist der 23-Jährige bereits am Wochenende nach Deutschland gereist, um den Transfer nach Gelsenkirchen zu finalisieren. Das Portal beruft sich dabei auf Informationen des Radio Onda Cero. Schalke soll bereit sein für den Innenverteidiger in Diensten von Deportivo La Coruna 3,5 Millionen Euro Ablöse zu zahlen.

26.06.2017: Franco Di Santo
Wird Schalke seinen glücklosen und bislang komplett enttäuschenden Stürmer Franco Di Santo los? Zumindest besteht Hoffnung. Gegenüber dem Kicker bestätigte Horst Heldt, neuer Manager bei Hannover 96, jetzt ein Interesse an dem 28-Jährigen. Angesichts des üppigen Gehalts (4 Mio. Euro pro Saison) und gemessen an der Leistung (2 Tore in 37 Ligaspielen!) dürfte Schalke daran interessiert sein, den Argentinier abzugeben. „Bei dieser Personalie macht es Sinn, geduldig abzuwarten“, sagte Heldt in der Hoffnung, die Ablöse für Di Santo ordentlich zu drücken. Der Vertrag des Ex-Bremers läuft 2019 aus. Di Santo kam 2015 für 6 Millionen Euro zum S04, enttäuschte in Gelsenkirchen bislang auf ganzer Linie.

26.06.2017: Matija Nastasic:
Laut Gazzetta dello Sport sollen sich Piero Ausilio, Sportdirektor von Inter Mailand, und der Berater von Matija Nastasic zu „Sondierungsgesprächen“ getroffen haben. Inter suche noch nach einer Verstärkung in der Defensive.

25.06.2017: Dennis Aogo
Der Vertrag von Dennis Aogo beim FC Schalke läuft Ende Juni aus, der Verteidiger wurde bereits offiziell verabschiedet. Mit Ligakonkurrent Hoffenheim soll sich nach Informationen der „Bild“ ein Interessent gefunden haben, TSG-Coach Julian Nagelsmann sich schon mit dem Ex-Nationalspieler zu Gesprächen getroffen haben.

 

24.06.2017: Amine Harit
Mehrere französische Medien, darunter die Zeitung Oest France, melden heute Nacht / heute Morgen übereinstimmend, dass Amine Harit vom FC Nantes unmittelbar vor einem Wechsel zum FC Schalke stehe. Der Ligue-1-Club und der S04 stehen demnach offenbar kurz vor einer Einigung, nachdem sich bereits der offensive Mittelfeldspieler und die Knappen über eine Zusammenarbeit verständigen konnten. Im Raum steht eine Ablösesumme in Höhe von acht bis neun Millionen Euro plus erfolgsabhängige Bonuszahlungen. Der FC Schalke arbeitet offenbar bereits seit Wochen an einer Verpflichtung des 20-jährigen Talents.

23.06.2017: Pablo Insua
Heute Morgen berichtete Sky-Reporter Dirk große Schlarmann von einem Schalker Interesse an Pablo Insua vom Deportivo La Coruna. Gestern bereits schrieb Alvaro Aldrey, spanischer Sportjournalist, auf seinem Twitter-Account, dass sich der S04 den 23-jährigen Spanier angeln wolle. Mittlerweile sollen sich laut Aldrey der Innenverteidiger und der FC Schalke über die Vertragsmodalitäten geeinigt haben, sodass sich Schalke „nur“ noch mit Deportivo einigen müsste. Ligainsider.de berichtet: „Darüber hinaus  habe Spielerberater Eugenio Botas laut dem Radiosender Cadena SER La Coruna informiert, dass er in diesen Tagen Anfragen an den Klub herantragen werde. Mittlerweile soll sogar ein Angebot der Königsblauen vorliegen, das sich auf 3,5 Millionen Euro beläuft und eine Beteiligung im Falle eines Weiterverkaufs vorsieht.“ Zuletzt war Pablo Insua an den Ligakonkurrenten CD Leganés ausgeliehen. Dort absolvierte der Verteidiger 29 Spiele in „La Liga“.

23.06.2017: Max Meyer
Laut der englischen Sun verdichten sich die Anzeichen, dass Max Meyer in dieser Sommerpause nach Tottenham wechselt. Demnach soll Spurs-Trainer Mauricio Pochettino weiterhin heiß auf den 21-Jährigen sein, der perfekt zur Club-eigenen Strategie passe, „viel versprechende junge Talente zu verpflichten, deren Marktwert steige“. Anders als zuvor berichtet, soll Max Meyer, der von Tottenham-Scouts bei der U21-EM beobachtet wird, für rund 20 Millionen Euro zu haben sein. Schließlich läuft der Vertrag von Max Meyer in einem Jahr aus. Ein Schalker Angebot für eine vorzeitige Vertragsverlängerung hatte Meyer vor einigen Wochen abgelehnt.

 

23.06.2017: Seung-Woo Lee
Erst war es nur eines von vielen Gerüchten. Jetzt scheint sich zu bestätigen, dass Schalke 04 tatsächlich an Seung-Woo Lee aus der Jugend des FC Barcelona interessiert ist. Wie Ligainsider.de berichtet, hat der Berater von Seung-Woo Lee ein Schalker Interesse bestätigt. Das Portal beruft sich dabei auf Angaben des katalanischen Radiosenders RCA1. Demnach habe der 19-Jährige in Spanien keine Zukunft. „Es scheine, als würden die Verantwortungsträger nicht an Lees Qualitäten glauben, weshalb bereits Anfragen geprüft werden.“ Ligainsider zitiert den Berater des Südkoreaners mit den Worten: „Es ist richtig, dass vier Teams, inklusive Dortmund und Schalke, ihre Absicht zum Ausdruck gebracht haben, Seung-Woo Lee zu verpflichten.“ Seung-Woo Lee ist Linksaußen. Eine Ausstiegsklausel soll ihm einen Vereinswechsel für eine Ablöse von 3 Millionen Euro erlauben.
[via Buzz04.de]

 

23.06.2017: Leon Goretzka
Während englische Online-Medien auf Basis nicht vorhandener Quellen von einem Interesse Arsenals an Leon Goretzka berichten, zeichnet sich derweil ein Verbleib des 22-Jährigen auf Schalke ab. Nachdem sich die Bayern mit Corentin Tolisso im zentralen Mittelfeld verstärkten, dürfte ein Wechsel Goretzkas in dieser Transferperiode vom Tisch sein. Spätestens zur Saison 2018/2019 könnte es laut Kicker zum „großen Sprung“ kommen.

22.06.2017: Max Meyer
Nach Informationen der britischen Sun soll Max Meyer mit einem Wechsel zu Tottenham Hotspur liebäugeln. Demnach sei Spurs-Trainer Mauricio Pocchettino weiter am Schalker Talent interessiert, nachdem ein Transfer im letzen Jahr nicht zustande kam. Umgerechnet rund 34 Millionen Euro Ablöse seien im Gespräch. Nicht schlecht für einen Spieler, dessen Vertrag in einem Jahr abläuft. Vor rund drei Wochen offenbarte Max Meyer, ein Schalker Angebot für eine Vertragsverlängerung abgelehnt zu haben. Zuvor betonte der 21-Jährige, dass die Chancen auf einen Verbleib auf Schalke nach der Saison bei „50/50“ lägen und er eigentlich gerne europäisch spielen würde.

 

22.06.2017: Idrissa Touré
Erst im Januar 2017 holte Schalke den Nachwuchsspieler Idrissa Touré von RB Leipzig. Dort war der heute 19-Jährige aus disziplinarischen Gründen aussortiert worden. Nach nur 10 Einsätzen in Schalkes U23 wechselt der zentrale Mittelfeldspieler nach Bremen. Dort soll er die U23 von Werder verstärken. Anders als auf Schalke ist man im Norden von den Fähigkeiten des in Berlin geborenen Talents überzeugt. „Idrissa ist ein hochtalentierter Spieler, der über eine enorme Physis und hohe Dynamik verfügt“, sagte U23-Trainer Florian Kohfeldt.

 

21.06.2017: Serge Gnabry
Bislang waren es noch Mutmaßungen. Jetzt scheint sich ein Interesse des FC Schalke 04 an Serge Gnabry zu konkretisieren. Wie die Rheinische Post berichtet, denkt man beim S04 offenbar tatsächlich darüber nach, den 21-jährigen Flügelspieler vom FC Bayern, zu dem Gnabry jüngst aus Bremen wechselte, auszuleihen. Der Bericht stützt sich auf Informationen aus dem Verein: „Wie aus Kreisen des Aufsichtsrats der Königsblauen verlautete, gibt es konkrete Überlegungen, Gnabry für ein Jahr nach Gelsenkirchen zu holen.“ Die Signale aus München seien positiv gewesen. Der FC Schalke wollte sich laut „RP“ auf Anfrage nicht zu dem Thema äußern. [via Raphael Wiesweg]

 

18.6.2017: Yevgen Konoplyanka
Der tschechische Erstligist Slavia Prag war offenbar an Yevgen Konoplyanka interessiert. Das bestätigte jetzt Slavia-Vorstand Jaroslav Tvrdik gegenüber dem tschechischen Portal iDNES.cz. Demnach waren die Verhandlungen bereits „weit fortgeschritten“, doch die Verpflichtung von Domenico Tedesco habe die Wende gebracht. Schalke habe die Verhandlungen abgebrochen und Konoplyanka keine Freigabe erteilt. „Wir haben keine andere Wahl, als den laufenden Vertrag von Konoplyanka bei Schalke zu akzeptieren. Diese Option ist nicht mehr länger auf unserer Agenda“, wird Tvrdik zitiert. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Schalke offenbar tatsächlich fest mit Konoplyanka plant.

 

17.6.2017: Yevgen Konoplyanka
Übereinstimmenden Medienberichten aus Italien und Spanien zufolge, soll sich der AC Mailand intensiv mit Yevgen Konoplyanka befassen. Demnach suchen die „Rossoneri“ Verstärkung für die Flügel. Neben Keita Balde von Lazio Rom haben die Mailänder offenbar die Fühler nach dem Ukrainer ausgestreckt.

 

17.6.2017: Serge Gnabry
Der Gedanke erscheint gar nicht so abwegig: Aufgrund der großen Konkurrenz auf den Flügeln soll der FC Bayern München planen, Neuverpflichtung Serge Gnabry zu verleihen. Der Focus bringt den Ex-Bremer mit dem FC Schalke 04 in Verbindung. Dort könnte der Offensivmann – wie in der abgelaufenen Saison Holger Badstuber – Spielpraxis sammeln und sich weiterentwickeln.
[via Buzz04.de]

 

17.6.2017: Davy Klaassen
Nach Bertrand Traoré wechselt ein weiterer Ajax-Spieler den Club. Wie der FC Everton jetzt meldet, wechselt Davy Klaassen in die Premier League. Die Ablöse liege bei 27 Millionen Euro, wie der englische Club mitteilte. Auch der FC Schalke 04 soll am 24-Jährigen interessiert gewesen sein. Schalkes Fans hätten den Niederländer gerne in Gelsenkirchen begrüßt: Anfang Mai hatten 58 Prozent (3.692 Votes) der Schalke-News-Community für eine Verpflichtung Klaassens gevotet.

 

16.06.2017: Eric Maxim Choupo-Moting
Wie verschiedene türkische Medien berichten, sind offenbar gleich mehrere türkische Erstligisten an Eric Maxim Choupo-Moting interessiert. Die Hürriyet berichtet etwa von Gesprächen zwischen Choupo-Motings Berater und Antalyaspor. Andere Medien berichten von einem Interesse von Bursaspor. Der Vertrag des 28-Jährigen läuft am 30.06.2017 aus.

 

16.06.2017: Bertrand Traoré
Gerüchten zufolge soll sich der FC Schalke 04 für Bertrand Traoré von Ajax Amsterdam, bzw. Chelsea, wo er unter Vertrag steht, interessiert haben. Ein Wechsel nach Gelsenkirchen dürfte sich jetzt erledigt haben. Der 21-Jährige soll laut der französischen L’Equipe zu Olympique Lyon wechseln. Der Transfer stehe unmittelbar vor dem Abschluss.

 

15.06.2017: Sidney Sam
Ernstgemeinte Kampfansage oder Mut der Verzweiflung? Sidney Sam hat sich für die neue Saison mit großen Worten zurück ins Spiel auf Schalke gebracht. Der Bild sagte der 29-Jährige: „Die Ausleihe nach Darmstadt hat mir gut getan. Dort konnte ich spielen, bekam die Praxis, die ich benötigt habe. Nun komme ich selbstbewusster zurück, bin quasi Schalkes 1. Neuzugang.“ Bislang konnte sich der Offensivmann allerdings noch bei keinem der zahlreichen Schalke-Trainer nach seiner Verpflichtung im Sommer 2014 durchsetzen. Ob Domenico Tedesco auf die Dienste von Sidney Sam bauen wird, erscheint deshalb fraglich. In Darmstadt war Leihgabe Sam zwischendurch gesetzt, erzielte in 13 Spielen für den Absteiger immerhin zwei Tore und steuerte einen Assist bei.

 

14.06.2017: Benjamin Stambouli
Nach schwachem Beginn schien sich Benjamin Stambouli auf Schalke akklimatisiert zu haben, machte im Laufe der weiteren Saison einige sehr ordentliche Spiele. In den Planungen von Schalkes neuem Cheftrainer Domenico Tedesco scheint der Franzose aber keine Rolle zu spielen. Zumindest wenn man den Berichten glaubt, die uns heute aus Frankreich und England erreichten. Als mögliche Ablösesumme nennt die französische L’Equipe zehn Millionen Euro. Letzten Sommer war der 27-Jährige für 8,5 Millionen Euro von Paris St.-Germain gekommen.

 

14.06.2017: Max Meyer
Vor knapp zwei Wochen offenbarte Max Meyer ein Schalker Angebot für eine Vertragsverlängerung abgelehnt zu haben. Zuvor betonte der 21-Jährige, dass die Chancen auf einen Verbleib auf Schalke nach der Saison bei „50/50“ lägen und er eigentlich gerne europäisch spielen würde. Nachdem Liverpool seit einigen Monaten als Interessent gehandelt wird, soll nun auch Tottenham Interesse zeigen. Zumindest laut Informationen des englischen Daily Mirror. Meyers Vertrag läuft noch bis 2018. Will Schalke noch einmal Kasse machen, müsste Meyer in diesem Sommer verkauft werden.

 

14.06.2017: Matija Nastasic
Matija Nastasic bleibt beim FC Schalke 04. Wie die Bild berichtet, hat der Innenverteidiger seine Ausstiegsklausel in Höhe von 15 Millionen Euro verstreichen lassen, der Vertrag des Serben läuft noch bis 2019.

 

13.06.2017: Bobby Wood
Wie das rund um den Hamburger SV für gewöhnlich (eigentlich) gut informierte HSV-Blog berichtet, soll der FC Schalke 04 an Bobby Wood interessiert sein. Es soll eine interne Deadline für Bobby Wood geben, um seinen Vertrag in Hamburg zu verlängern. „Sollte bis zu diesem Zeitpunkt keine Entscheidung fallen, soll Schalke bereitstehen. Mehr noch: Das Werben der Königsblauen soll auch Heribert Bruchhagen bekannt sein“, so das HSV-Blog in einer Meldung von heute Abend. Aber alles wohl nur eine Fehlinformation. Wie Pit Gottschalk, Chef der Sportredaktion der Funke-Gruppe, auf seinem Twitter-Account mitteilt, ist an dem Gerücht nicht viel dran.

 

13.06.2017: Manuel Akanji
Bei seinem Debüt im Trikot der Schweizer Nationalmannschaft am Wochenende spielte der 21-jährige Manuel Akanji gleich von Anfang an und zeigte eine überzeugende Leistung. Nach einer bösen Kreuzbandverletzung spielte sich der junge Schweizer in beeindruckender Art und Weise zurück, spielt beim FC Basel mittlerweile in fast jedem Spiel. Kumpel Breel Embolo schwärmt: „Ich bin froh, dass er endlich zeigen kann, was in ihm steckt. Für mich ist er einer der besten Innenverteidiger in der Schweiz und einer der besten seines Jahrgangs“.  Embolo weiter: „Am liebsten würde ich ihn zu Schalke holen.“ Der Innenverteidiger ist laut Blick international begehrt. RB Leipzig etwa habe seine Fühler nach ihm ausgestreckt. Ein Wechsel in diesem Sommer sei allerdings kein Thema: „Sein Management und er haben entschieden, dass er sich nun erstmals mit den internationalen Spielen weitere Reife aneignet.“

 

12.06.2017: Amine Harit
Ein gesichertes Interesse hat der FC Schalke 04 am französischen Talent Amine Harit. Das bestätigten sowohl Christian Heidel als auch der Präsident seines Ligue-1-Clubs FC Nantes, Waldemar Kita. Der 19-Jährige sei laut Heidel „ein sehr interessanter Spieler, einer von mehreren Kandidaten“. Der Vertrag des offensiven Mittelfeldspielers läuft noch bis 2020, sein aktueller Marktwert wird auf 2 Mio. Euro taxiert. Laut Kita bewegen sich die Angebote in Sachen Ablösesumme für das Spielmacher-Talent zwischen 12 Millionen und 15 Millionen Euro.

08.06.2017: Fabian Giefer
Fabian Giefer verlässt den FC Schalke 04. Der 27-Jährige wechselt zum FC Augsburg. Giefers ursprünglicher Kontrakt auf Schalke lief noch bis 2018, über die Ablösemodalitäten bewahrten beide Vereine Stillschweigen.

07.06.2017: Marcel Sobottka
Der FC Schalke hat darauf verzichtet, Mitteltalent Marcel Sobottka für 600.000 Euro von Fortuna Düsseldorf zurückzukaufen. „Nach Ablauf der Frist einer im Vertrag von Marcel Sobottka fixierten Rückkaufoption hält F95 ab sofort die Transferrechte am Spieler“, schrieb der Verein schon Mitte Mai bei Twitter. Die WAZ nimmt den Fall nun nochmal genauer unter die Lupe und kommt zu dem Schluss: „Gerade im defensiven Mittelfeld hat Schalke Bedarf. Mit Johannes Geis und Benjamin Stambouli ist Trainer Markus Weinzierl sehr unzufrieden – einer wie Sobottka hätte sich in der Sommer-Vorbereitung zeigen können.“

06.06.2017: Sead Kolašinac
Der Wechsel von Sead Kolašinac zum FC Arsenal ist offiziell: „Ich bin es euch schuldig, dass ihr es von mir erfahrt: Ich werde meine Fußballkarriere in London, beim FC Arsenal fortsetzen“, schreibt Sead selber bei Facebook (s.u.). „Es tut mir weh aus Gelsenkirchen wegzugehen, aber der FC Arsenal und Arséne Wenger bieten mir die große Chance, mich im internationalen Vergleich zu beweisen.“ Mit einem Dank verabschiedet sich der 23-Jährige von den Schalker Fans: „Ihr seid der Wahnsinn! Wie ihr in den letzten Jahren zu mir gestanden habt ist unbeschreiblich! Dafür danke ich euch.“

04.06.2017: Max Meyer
Gegenüber der Bild offenbarte Max Meyer jetzt, ein Schalker Angebot zur Vertragsverlängerung abgelehnt zu haben. „Ich habe ein Angebot zur Verlängerung bekommen, aber mit meinem Management entschieden, es nicht anzunehmen.“ Wie Bild weiter berichtet, soll es sich dabei nicht nur um einen kurzzeitigen Anschlussvertrag gehandelt haben, „um nicht wieder Gefahr zu laufen nächstes Jahr den nächsten Star ablösefrei gehen lassen zu müssen.“ Nach Joel Matip und Sead Kolasinac könnte Max Meyer der nächste Top-Spieler sein, der ablösefrei wechseln wird.

 

01.06.2017: Klaas-Jan Huntelaar
Nach sieben Jahren auf Schalke kehrt Klaas-Jan Huntelaar zu Ajax Amsterdam zurück. Das vermeldeten Verein und Spieler bei Twitter. Huntelaar hatte schon von 2006 bis 2008 für Ajax gespielt und war dann über Real Madrid und den AC Mailand nach Gelsenkirchen gekommen. Nach Klaus Fischer (182 Tore) ist der Hunter mit 82 Treffern der zweitbeste Schalker Bundesliga-Torschütze.

01.06.2017: Traoré, Onyekur, Roberts, Grosicki
Wie zuvor schon die Sport Bild (s.u.), schreibt nun auch Reviersport, dass Schalkes Sportvorstand Christian Heidel Stürmer Bertrand Traoré «im Visier» habe, der zuletzt bei Ajax Amsterdam spielte. Das Magazin berichtet ebenfalls, dass der S04 Henry Onyekuru vom belgischen Erstligisten KS Eupen gescoutet habe. Auch den polnischen Nationalspieler Kamil Grosicki vom Premier-League-Absteiger Hull City nennt Reviersport als möglichen Kandidaten für Schalke. Außerdem schreibt das Blatt unter Berufung auf die Zeitung The Scottish Sun, die Knappen hätten bei Außenstürmer „Patrick Roberts von Celtic Glasgow den Hut in den Ring geworfen“.

 

29.05.2017: Fabian Giefer
Torhüter Fabian Giefer steht laut Informationen der Bild-Zeitung vor einem Wechsel vom FC Schalke zum FC Augsburg: „Nach Bild-Informationen unterschreibt Giefer heute einen 4-Jahres-Vertrag und streitet sich zur neuen Saison mit Andreas Luthe (30) um die Nummer 1 im Tor“, schreibt das Boulevardblatt. Augsburgs bisheriger Stammtorhüter Marwin Hitz werde den Ex-Club von Schalke-Trainer Markus Weinzierl verlassen, so die Bild.

 

26.05.2017: Bertrand Traoré
Nach Informationen der Sport Bild soll Schalke auf der Suche nach Verstärkungen „bei Europa-League-Finalist Ajax Amsterdam fündig geworden sein.“ Der S04 soll Stürmer Bertrand Traoré ins Visier genommen haben. Die Holländer hatten den 21-Jährigen aus Burkina Faso Anfang der Saison auf Leihbasis vom FC Chelsea geholt. Sein Vertrag bei den Engländern läuft noch bis Sommer 2019. Traoré gelangen in dieser Saison neun Tore und zwei Assists in der Liga (24 Spiele), sowie vier Tore und 4 Vorlagen in der Europa League. Der Stürmer kam meist als Rechtsaußen zum Einsatz, kann aber auch als Mittelstürmer eingesetzt werden. Angesichts starker Konkurrenz auf der rechten Seite beim FC Chelsea könnten sich die Engländer vermutlich vorstellen, das Talent ein weiteres Jahr zu verleihen. Doch auch beim FC Schalke ist die rechte Seite quantitativ gut besetzt: Alessandro Schöpf und Daniel Caligiuri sind auf der rechten Seite zuhause. Zudem können Breel Embolo und Guido Burgstaller dort eingesetzt werden.

 

24.05.2017: Leon Goretzka
Bislang wollte sich Leon Goretzka nicht zu den Wechselgerüchten um seine Person äußern. Jetzt hat der 22-Jährige auf Facebook einen spannenden Post veröffentlicht. Dort heißt es: „Es gibt Gerüchte, Vermutungen, Spekulationen – ich kann euch sagen, dass alles Veröffentlichte falsch ist! Die Fakten werde ich liefern, wenn wirklich Entscheidungen gefallen sind. “ Damit dürfte sich Goretzka vor allem auf die Gerüchte um einen Wechsel zu den Bayern im Sommer 2017 oder im Sommer 2018 berufen. Ganz Schalke hofft jetzt auf eine Absage in Richtung FC Bayern München…

 

24.05.2017: Timon Wellenreuther
Der Vertrag von Torhüter Timon Wellenreuther auf Schalke läuft aus. Nun hat der 21-Jährige einen neuen Verein gefunden: Willem II Tilburg in den Niederlanden. Beim Tabellen-Dreizehnten der Eredivisie erhält er die Rückennummer 1 und einen Zwei-Jahres-Vertrag, mit der Option für den Verein, um ein weiteres Jahr zu verlängern.

24.05.2017: Leon Goretzka
Laut Sport Bild soll der Wechsel von Leon Goretzka zum FC Bayern München feststehen, der Zeitpunkt aber noch nicht. „Nach Sport Bild-Informationen ist sich der Deutsche Meister mit Schalkes Jung-Nationalspieler Leon Goretzka (22) einig“, schreibt das Magazin. „Der Mittelfeld-Antreiber wird spätestens 2018 für die Münchner spielen. Dann wäre er ablösefrei. Ende der vergangenen Woche war Goretzkas Berater Jörg Neubauer an der Säbener Straße und führte Gespräche mit der Bayern-Führung.“

 

22.05.2017: Leon Goretzka
Zuletzt mehrten sich die Anzeichen, dass Leon Goretzka zum FC Bayern wechseln wird. Doch nachdem FCB-Trainer Carlo Ancelotti ein Interesse der Bayern an Schalkes Mittelfeldmotor bestätigt hatte, gab sich Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge jetzt erstaunlich bescheiden: „Er ist ein Spieler von Schalke 04 bis 2018 und das werden wir immer respektieren.“ Das dürfte bedeuten, dass die Münchner Leon Goretzka erst im Sommer 2018 verpflichten könnten – Goretzka wäre dann allerdings ablösefrei. Parallel arbeitet Schalkes Sportvorstand Christian Heidel an einer Vertragsverlängerung mit dem 22-Jähirgen: „Wir werde alles, was wirtschaftlich vertretbar ist, versuchen, damit Leon bleibt“, so Heidel.

21.05.2017: Sead Kolasinac
Auch wenn ein Wechsel von Sead Kolasinac zu einem anderen Club noch nicht offiziell ist: Der Abwehrspieler wird den FC Schalke 04 im Sommer verlassen. Das bestätigte jetzt Mannschaftskollege Naldo: „Es war immer ein Thema, ob Seo bleibt, oder nicht. Vor drei oder vier Tagen hat er uns informiert, dass er geht. Das ist schade für uns. Seo hat eine überragende Saison gespielt. Er ist eine große Persönlichkeit und ein großer Fußballer“.

 

19.05.2017: Leon Goretzka
Verlässt Leon Goretzka den FC Schalke 04? Die Anzeichen mehren sich: Erst wurde Goretzkas Berater Jörg Neubauer am Flughafen in München erwischt: Ein Sky-Reporter „empfing“ den Spielerberater am Terminal, Neubauer reiste weiter zur Geschäftsstelle der Bayern. Heute bestätigte Carlo Ancelotti ein Münchner Interesse. Spox.com zitiert den FCB-Trainer mit den Worten: „Bayern schaut sich nach interessanten Spielern um. Goretzka ist ein interessanter Spieler.“
17.05.2017: Luiz Gustavo, Mathias Jørgensen
Der FC Schalke soll laut Sport Bild an einer Verpflichtung von Luiz Gustavo vom VfL Wolfsburg arbeiten, um das defensive Mittelfeld verstärken – und zwar unabhängig von einem möglichen Abgang von Leon Goretzka. Doch damit nicht genug: „Der nächste Kandidat auf der Liste der Schalker ist Defensiv-Spezialist Mathias ‚Zanka‘ Jørgensen (27) vom dänischen Meister FC Kopenhagen“, schreibt das Magazin weiter. „Der Vertrag des Nationalspielers mit Champions-League-Erfahrung läuft bis 2018. Marktwert: zwei Millionen Euro.“

 

11.05.2017: Holger Badstuber, Sascha Riether und mehr
S04-Sportvorstand Christian Heidel hat verkündet, wer den FC Schalke nach der Saison verlassen wird: „Verabschiedet am Samstag werden Dennis Aogo, Sascha Riether, Klaas-Jan Huntelaar, Phil Neumann, Timon Wellenreuther und Holger Badstuber“, sagte Heidel bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den Hamburger SV am Wochenende. Bei der Personalsituation auf der Position von Sascha Riether wäre die Wahrscheinlichkeit nicht groß gewesen, dass der Verteidiger noch zum Zuge gekommen wäre, erklärte der Sportvorstand. Zum ausgeliehenen Holger Badstuber sagte Heidel: „Wir denken nicht an eine Verpflichtung über das Saisonende hinaus.“ Yevgen Konoplyanka werde dagegen auch nach dem 30. Juni ein Spieler von Schalke 04 sein. Beim verletzten Abdul Rahman Baba suche man gerade zusammen mit dem FC Chelsea eine Lösung, damit der Verteidiger auch kommende Saison bei Schalke spielen könne, so Heidel.

 

11.05.2017: Konstantinos Stafylidis
Update: Christian Heidel hat sich laut Buzz04 zum Stafylidis-Gerücht geäußert und gesagt, er und Schalke-Trainer Markus Weinzierl hätten keinen Kontakt zu dem Spieler oder seinem Berater. Zuvor hatte die Bild-Zeitung geschrieben: „Stafylidis soll als Kolasinac-Nachfolger kommen: Schalke verhandelt mit Embolo-Treter!“ Das Boulevardblatt wollte erfahren haben, dass der S04 Gespräche mit dem Griechen führe, der rund 5 Millionen Euro Ablöse kosten solle. Sportliche Argumente lieferte die Bild gleich mit: „Nach Rekordmeister Bayern München kassiert Augsburg die wenigsten Gegentore (5/Schalke 12) über die linke Abwehrseite. Stattdessen sorgt Stafylidis auf der anderen Seite für Gefahr. Traf bereits 4-mal.“ Blieb die Frage, was die Schalke-Fans und ein S04-Jungstar von solch einem Wechsel halten würden. Denn im Oktober 2016 hatte Stafylidis Schalkes Breel Embolo so hart gefoult, dass für den Schweizer die Saison beendet war.

 

05.05.2017: Denis Zakaria
Wie der Schweizer Blick berichtet, soll sich der FC Schalke 04 für den 20-jährigen Denis Zakaria von den Young Boys Bern interessieren. Demnach ist der S04 allerdings nicht der einzige Interessent für den talentierten Mittelfeldspieler. So sollen auch Tottenham, Liverpool und Leverkusen um den 1,91 Meter großen Schweizer buhlen. Laut Sport Bild soll außerdem Gladbach Zakaria als Nachfolger für den nach Dortmund wechselnden Mahmoud Dahoud auserkoren haben. Die Gladbacher sollen bereit sein, bis zu 10 Millionen Euro Ablöse zu zahlen. Das Talent mit afrikanischen Wurzeln ist zweikampfstark und kann im defensiven und im offensiven Mittelfeld spielen. In dieser Saison machte Denis Zakaria immerhin 29 Spiele, darunter zwei Champions-League-Quali-Spiele und fünf Europa-League-Spiele. Allerdings fiel der zentrale Mittelfeldspieler öfter auch verletzt aus. Zakaria wäre nach Breel Embolo, das zweite Schweizer Megatalent, das nach Gelsenkirchen wechseln würde.

 

05.05.2017: Eric Maxim Choupo-Moting
Laut türkischen Medien steht Eric Maxim Choupo-Moting vor einem Wechsel zu Besiktas Istanbul. Der Vater des Schalker Offensivspielers sei bereits in der „Vodafone-Arena“ in Istanbul gesehen worden sein. Vermutlich nicht, um sich nur ein nettes Fußballspiel anzuschauen. Der Vertrag des Deutsch-Kameruners läuft zum Saisonende aus – Choupo-Moting kann dann ablösefrei wechseln.

 

04.05.2017: Yevgen Konoplyanka
Verlässt Yevgen Konoplyanka den FC Schalke? „Der Verkauf des Ukrainers ist beschlossene Sache – und ein Abnehmer könnte schnell gefunden sein“, schreibt die Bild-Zeitung. Laut Infos des Boulevardblatts soll Fenerbahce Istanbul „brennend interessiert“ und bereit sein, 10 Millionen Euro Ablöse zu zahlen. „Offiziell ist Kono noch von Sevilla ausgeliehen, inoffiziell aber bereits durch eine an Einsätze gebundene Kaufoption für 12,5 Mio fest verpflichtet“, schreibt die Bild weiter. Der Flügelspieler konnte sich auf Schalke nie wirklich durchsetzen. Einer der Gründe: Als er zum S04 kam, ließ Trainer Markus Weinzierl 4-2-3-1 spielen. Im Laufe der Hinrunde stellte er aber auf 3-5-2 mit zwei offensiven Außenverteidigern um und für Kono war kein Platz mehr. Doch auch nachdem Schalkes Cheftrainer in der Rückrunde zum 4-2-3-1 zurückkehrte, kommt Konoplyanka kaum zum Zug. Dazu kommt ein oft schwaches Defensivverhalten des Ukrainers.

 

03.05.2017: Jhon Cordoba
Die Bild bringt Schalke mit Mainz-05-Stürmer Jhon Cordoba in Verbindung. Bei einem Abstieg der Mainzer könnte angeblich Cordoba ein Kandidat werden. Hört sich sehr nach Spekulation an. Dennoch könnte der 23-jährige Kolumbianer eine interessante Alternative für Schalkes überwiegend schwachen Sturm darstellen. Zumindest dann, wenn Franco Di Santo und Klaas-Jan Huntelaar den Verein verlassen sollten. Cordoba ist ein reiner Mittelstürmer, während Breel Embolo und Guido Burgstaller auch auf den Flügeln eingesetzt werden können. Jhon Cordoba hat in dieser Saison wettbewerbsübergreifend sieben Tore in 34 Spielen und fünf Assists für Mainz 05 beigesteuert.  Bereits Mitte Februar sagte der Stürmer: „Ich kann nicht versprechen, dass ich nächste Saison noch hier bin“.

 

03.05.2017: Leon Goretzka
Leon Goretzka hat es zuletzt vermieden, ein Bekenntnis für den S04 abzugeben. Der Bild signalisierte der 22-Jährige zwar, er wisse, dass Christian Heidel offenbar mit ihm plane. „Ich kann aber immer noch nicht mehr sagen. Wir haben bisher keine intensiven Gespräche geführt“. In der aktuellen Sport Bild wird der Mittelfeldspieler erneut konkret mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Der Vertrag von Goretzka läuft schließlich im Sommer 2018 aus. Will Schalke mit Goretzka noch Geld verdienen, müsste das Megatalent noch im kommenden Sommer wechseln – oder eben seinen Vertrag auf Schalke verlängern…

 

30.04.2017: Mathias Zanka
Laut dem dänischen Nordicbetblog sollen Werder Bremen und der FC Schalke 04 an Mathias Zanka, aktuell in Diensten des FC Kopenhagen, interessiert sein. Der 27-jährige Innenverteidiger könnte eine mögliche Alternative für Matija Nastasic oder Holger Badstuber darstellen, die den S04 im Sommer eventuell verlassen werden. Der 1,89 Meter große Däne gehört beim FC Kopenhagen zu den absoluten Leistungsträgern und spielte fast immer über die vollen 90 Minuten.

 

26.04.2017: Matija Nastasic
Nach Informationen der Bild besitzt Matija Nastasic in seinem Vertrag eine Ausstiegsklausel in Höhe von 15 Millionen Euro. Interesse soll es von Topklubs aus der Premier League geben. Sollte Nastasic tatsächlich wechseln, soll Holger Badstuber fest verpflichtet werden.

 

27.04.2017: Dennis Aogo, Sidney Sam
Die Ex-Schalker Horst Heldt und André Breitenreiter, mittlerweile Manager und Trainer bei Hannover 96, haben laut Bild Interesse an Dennis Aogo. „Bei Aufstieg soll der ablösefreie Linksverteidiger kommen“, schreibt die Boulevardzeitung. Zurzeit steht der Zweitligist auf dem Relegationsplatz. „Breitenreiter gilt als Aogo-Fan“, so Bild. „Für ihn ließ er in seiner Schalke-Zeit Sead Kolasinac (23) oft links liegen, beförderte Aogo sogar in den Mannschaftsrat.“ Außerdem spekuliert das Blatt über einen weiteren möglichen Transfer: „Mit Sidney Sam (29) könnte noch ein Profi von Schalkes Reste-Rampe für 96 interessant werden“, heißt es. „Der einstige Flügel-Flitzer kehrt nach halbjähriger Ausleihe von Fast-Absteiger Darmstadt zurück. Trotz Schalke-Vertrag bis 2018 würde Heidel Sam nahezu verschenken.“

 

26.04.2017: Matija Nastasic, Holger Badstuber
Matija Nastasic soll laut Bild in seinem bis 2019 laufenden Vertrag eine Ausstiegsklausel haben und im Sommer für etwa 15 Millionen Euro wechseln können. „Die ersten Spuren führen nach England!“, schreibt das Boulevardblatt. Englische Top-Klubs seien interessiert. „Schalke scheint sich auf den Nastasic-Abschied schon vorzubereiten“, so Bild weiter. „Manager Christian Heidel (43) denkt über die Festverpflichtung von Bayern-Leihgabe Holger Badstuber (28) nach.“

 

25.04.2017: Klaas-Jan Huntelaar
Dass Klaas-Jan Huntelaar Schalke nach dieser Saison verlassen wird, ist bekannt. Nun schreibt die WAZ: „Auch einen Wechsel zu einem anderen Bundesligisten schließt Huntelaar nicht kategorisch aus.“ Die Zeitung zitiert den Hunter mit dem Satz: „Ich war mit dem Kopf immer auf Schalke, aber man weiß nie, was im Fußball passiert.“ Zurzeit wisse der Niederländer noch nicht, wohin es ihn ziehe, so die WAZ weiter. Zuerst will er sich für einen starken Schlussspurt auf Schalke reinhauen. „Ich bin immer noch ehrgeizig“, sagt der Stürmer. „Und das werde ich auch bleiben, bis ich unter der Erde bin.“

24.04.2017: Leon Goretzka
Leon Goretzka kann sich laut Bild vorstellen, auf Schalke zu verlängern – unter einer Bedingung. „Bei dessen Berater Jörg Neubauer hat so gut wie jeder europäische Top-Klub sein Interesse hinterlegt“, schreibt die Boulevardzeitung. „Das Mittelfeld-Ass kann sich aber auch vorstellen, seinen bis 2018 laufenden Vertrag mindestens zu erfüllen. Dafür fordert er aber neue Stars.“

 

22.04.2017: Leon Goretzka, Max Meyer, Sead Kolasinac
Wie Sport 1 unter Berufung auf den englischen Mirror berichtet, soll es Jürgen Klopp gleich auf mehrere Spieler des FC Schalke 04 abgesehen haben. Der Trainer des FC Liverpool plant im Sommer demnach offenbar einen Großangriff. Unter den Kandidaten befinden sich angeblich Sead Kolasinac (der anderen englischen Medien zufolge bereits bei Arsenal unterschrieben haben soll, Leon Goretzka und Max Meyer.

22.04.2017: Sead Kolasinac
Laut englischen Medienberichten soll Sead Kolasinac bereits seinen Medizincheck bei Arsenal London absolviert haben. Die Informatione wann dieser Medizincheck stattgefunden haben soll, blieben die englischen Medien schuldig. Schwer vorzustellen, dass Kolasinac in der letzten Zeit mit vielen englischen Wochen die Zeit für einen Check gehabt haben soll. Zumal der Bosnier in den letzten Wochen mit Adduktorenproblemen zu kämpfen hatte. Laut englischen Medien habe der Abwehrspieler bereits einen Vier-Jahres-Kontrakt beim Club von Arsesen Wenger unterzeichnet.

 

22.04.2017: Davy Klaassen
Schalke wird seit Jahren ein Interesse an Davy Klaassen von Ajax Amsterdam nachgesagt. Laut Kicker-Informationen soll der S04 erneut „die Fühler nach dem 24-Jährigen ausgestreckt haben“. Allerdings sollen auch der FC Villareal und Lazio Rom am Niederländer interessiert sein. Ob Schalke aktuell einen solchen Transfer stemmen könnte? Gladbach-Sportdirektor Max Eberl nannte vor wenigen Tagen eine Ablösesumme von rund 30 Mio. Euro als realistisch für den Mittelfeldspieler.

 

22.04.2017: Sascha Riether
Hängt Sascha Riether noch ein Jahr dran? Schalkes Sportvorstand Christian Heidel sagte nach dem Spiel gegen Ajax Amsterdam alles sei möglich. Ursprünglich wollte der 34-Jährige nach dieser Saison seine Karriere beenden.

21.04.2017: Ricardo Rodriguez
Nach Informationen der Funke-Sportredaktion soll Wolfsburgs Ricardo Rodriguez – einmal mehr – auf Schalkes Wunschliste stehen. Der 24-Jährige könnte als Ersatz für Sead Kolasinac kommen, sollte dieser den Verein tatsächlich verlassen sollen. Problem: Der Vertrag von Rodriguez läuft noch bis 2019.

20.04.2017: Sead Kolasinac
Vor wenigen Tagen verkündete der Vater von Sead Kolasinac, dass es Gespräche mit Arsenal London bezüglich eines Wechsels nach London gegeben habe. Jetzt dementierte Arsenal-Trainer Arséne Wenger: Es habe keinen Kontakt zum Schalker Abwehrspieler gegeben. „Nothing, no“, antwortete der Franzose laut der englischen Metro auf die Frage, ob eine Einigung seines Clubs mit Kolasinac bevor stehe. An der „Geschichte“ sei zumindest zum „jetzigen Zeitpunkt“ nichts dran. „Nichts ist mit irgendwem beschlossen. Ich denke, es ist wichtig, dass wir nicht über Transfers sprechen“, fügte der Coach hinzu. Während man Wengers explizite Betonung auf den „jetzigen Zeitpunkt“ interpretieren kann, darf man sich auch die Frage stellen, ob Faik Kolasinac, Seads Vater, mit der vermeintlichen Bestätigung von Gesprächen mit Arsenal bewusst eine Nebelkerze gezündet haben könnte, um sich im Vertragspoker mit Schalke und weiteren internationalen Club eine bessere Verhandlungsposition zu verschaffen.

 

17.04.2017: Sead Kolasinac
Der Vater von Sead Kolasinac hat Gespräche mit Arsenal London bestätigt. Sein Sohn habe aber noch keinen Vertrag unterschrieben, sagte Faik Koasinac im Interview mit dem bosnischen TV-Sender „N1Info“. Wo Schalkes Linksverteidiger nächste Saison spiele? „Wir werden es sehen. Diese Woche werde ich mich mit Sead und seinem Berater treffen. Wir werden zusammensitzen und eine Entscheidung treffen.“

 

15.04.2017: Sead Kolasinac:
Zuletzt meldeten italienische Medien, Kolasinac sei sich mit dem AC Milan einig, zeitgleich berichteten englische Medien, der 23-Jährige stehe vor einem Wechsel zu Arsenal London. Nun verdichten sich die Anzeichen, dass es für Kolasinac nach England gehen wird. Wie das bosnische Onlineportal Reprezentacija.ba und die englische Tageszeitung The Guardian unabhängig voneinander übereinstimmend berichten, wird Sead Kolasinac in der nächsten Saison für Arsenal spielen.

12.04.2017: Max Meyer
Max Meyer stand nach dem Pokal-Aus in München in der Kritik des Trainers, nach der guten Leistung gegen Wolfsburg lobte Markus Weinzierl den 21-Jährigen nun. Derweil machten viele Transfergerüchte die Runde um das Mittelfeldtalent. Nun hat sich Meyer selber geäußert: „Klar sind die Gedanken da, mein Vertrag läuft ja 2018 aus“, zitiert die WAZ den Schalker. Im Moment sei es aber immer noch „fifty-fifty – alles Weitere wird man im Sommer sehen“, so Meyer. Und: „Auch wenn ich nicht verlängere, heißt das ja nicht, dass ich im Sommer weg bin.“

Konkrete Angebote soll es laut Informationen der Zeitung aktuell nicht geben. Indes betonte der Mittfeldspieler, dass er das Vertrauen des Trainers brauche, um 100 Prozent Leistung abzuliefern. „Wir sind jetzt öfter im Austausch, momentan läuft es wieder besser“, sagte Meyer und fügte lachend hinzu: „Es war ja auch schon mal anders.“

 

05.04.2017: Sead Kolasinac
Ende letzter Woche berichteten italienische Medien, der AC Mailand sei kurz davor, die Verpflichtung von Sead Kolasinac einzustielen – und damit Arsenal und Manchester City auszustechen. Die Sport Bild berichtet in ihrer heutigen Ausgabe, dass englische Clubs, darunter Chelsea, Manchester City, Tottenham und Everton, bereit seien, über 6 Millionen Euro Jahresgehalt zu zahlen. Inklusive Prämien soll Everton wohl sogar bis zu 10 Millionen Euro zahlen können. Dem Bericht zufolge wollen die Knappen das Gehalt des Bosniers auf rund 4,5 Millionen Euro verdoppeln, um Kolasinac zu halten.

 

Unterdessen erklärte Schalkes Sportvorstand Christian Heidel, im Falle eines Abschieds des Abwehrspielers vorbereitet zu sein: Selbstverständlich schaue sich der S04 auf dem Markt um. Zudem ist sich Heidel sicher, dass es „demnächst eine Entscheidung geben“ wird.

30.03.2017: Max Meyer
Wie der englische Mirror berichtet, ist jetzt auch Liverpool in den Poker um Max Meyer eingestiegen. Jürgen Klopp gilt schon länger als Fan des 20-Jährigen und soll ihn zuletzt bereits mehrfach beobachtet haben. Dem Bericht zufolge soll Schalke 04 mittlerweile bei einem Angebot ab rund 20 Millionen Euro gesprächsbereit sein. Max Meyers Vertrag auf Schalke läuft im Sommer 2018 aus. Zuletzt hatte das ehemalige Knappenschmiede-Talent die Chance eines Verbleibs auf Schalke über diese Saison hinaus mit „50/50“ angegeben.

 

29.3.2017: Thilo Kehrer
Wie die Sport Bild berichtet, spielte Thilo Kehrer in der Winterpause mit dem Gedanken, den FC Schalke zu verlassen. Der 20-Jährige sei mit seiner Rolle unter Markus Weinzierl in der Hinrunde unzufrieden gewesen. Seit der Verletzung von Naldo spielt das ehemalige Knappenschmiede-Talent regelmäßig durch.

 

29.3.2017: Sead Kolasinac
Nach Informationen der Sport Bild, soll Schalkes Sportvorstand Christian Heidel Außenverteidiger Sead Kolasinac ein neues Angebot unterbreitet haben. Dieses soll deutlich höher dotiert sein als das bisherige. Gerüchten zufolge sind diverse europäische Top-Clubs, darunter der AC Mailand, Juventus Turin, Arsenal, Liverpool und Manchester City am Bosnier interessiert. Bei den europäischen Interessenten könnte „Seo“ vermutlich ein Gehalt zwischen fünf und sechs Millionen Euro erwarten.

 

27.03.2017: Leon Goretzka
Auch für Leon Goretzka ist es offenbar wichtig, im Europapokal zu spielen. „Das wäre ein Vorteil, das ist auch unser Ziel, das noch zu schaffen, auch wenn es extrem schwierig ist. Ich möchte schon gerne weiter international spielen“, bestätigt der Mittelfeldspieler im Interview mit dem Kicker.

26.3.2017: Max Meyer
Im „Aktuellen Sportstudio“ hat Max Meyer jetzt die Chance eines Verbleibs auf Schalke über diese Saison hinaus mit „50/50″ angegeben. Verhandlungen gab es offenbar noch nicht: „Bis jetzt gab es noch keine konkreten Gespräche. Wir sind auch gerade noch in einer schwierigen Situation in der Bundesliga“, sagte Meyer. Max Meyer würde gerne europäisch spielen.


[Anzeige]

23.03.2017: Sead Kolasinac
Sead Kolasinac und kein Ende. Zuletzte meldete Bild gestern Abend, Kolasinac‘ Berater sei zu Vertragsgesprächen mit Manchester City nach England gereist. Doch der widerspricht: Auf Anfrage der WAZ soll Sead Kolasinac‘ Berater Gordon Stipic laut Reviersport-Informationen „heftig“ dementiert haben: „Das ist völliger Quatsch. Es hat überhaupt keine Gespräche mit Pep Guardiola gegeben“, wird der Berater zitiert.

21.03.2017: Duvan Zapata
Scouts des FC Schalke 04 und des VfL Wolfsburg sollen laut der italienischen Seite Tutto Mercato Web am Wochenende den kolumbianischen Stürmer Duvan Zapata beobachten haben. Der 25-Jährige spielt zurzeit bei Udinese Calcio, ist aber ausgeliehen vom SSC Neapel. In der Serie A hat Zapata (links im Bild) in dieser Saison schon acht mal getroffen und drei weitere Tore vorbereitet. (Gefunden bei Buzz04)

 

09.03.2017: Vincenzo Grifo
Der Kicker bringt Freiburgs Vinzenzo Grifo mit dem FC Schalke 04 in Verbindung. Der Italiener spielt erneut eine überragende Saison im Breisgau, traf wettbewerbsübergreifend bereits acht Mal und bereitete 12 Treffer vor. Wie das Blatt in seiner heutigen Ausgabe berichtet, soll der 23-Jährige eine „komplexe Ausstiegsklausel“ in seinem Vertrag haben. Diese soll es dem offensiven Mittelfeldspieler ermöglichen, für eine Ablöse zwischen sechs und sieben Millionen Euro zu wechseln. Die TSG Hoffenheim habe ein Vorkaufsrecht, solle Grifo dorthin wechseln wollen. Favoriten für einen Transfer – vermutlich im Sommer – seien aber Leverkusen, Gladbach und Schalke.

 

02.03.2017: Dennis Aogo
Dennis Aogo wird Schalke laut Kicker im Sommer ablösefrei verlassen. Der Vertrag des Verteidigers läuft zum Saisonende aus. „Eine Verlängerung mittels einer Klausel, die sich auf eine gewisse Anzahl von Einsätzen bezieht, wird es nicht geben“, schreibt das Magazin.“Nach kicker-Informationen wurde noch vor Beginn der Rückrunde in beiderseitigem Einvernehmen diese Option in Aogos Arbeitspapier gestrichen.“

 

01.03.2017: Leon Goretzka
Kann Schalke Leon Goretzka langfristig binden? Der S04 wird laut Sport Bild (gedruckte Ausgabe) in den kommenden Wochen die ersten Sondierungsgespräche mit Goretzkas Berater Jörg Neubauer aufnehmen. So sei es Anfang des Jahres vereinbart worden. „Aber was passiert, wenn die Bayern feststellen, Goretzka passt zu ihnen?“, spekuliert Ex-Schalke- und Ex-Bochum-Trainer Peter Neururer in dem Magazin. „Dann werden sie vermutlich jetzt schon versuchen, den Deckel drauf und für 2018 alles klarzumachen. Denn dann ist Goretzka ablösefrei.“

 

24.02.2017: Nabil Bentaleb
Es ist offiziell: Der FC Schalke 04 zieht die Kauf-Option für die Tottenham-Leihgabe Nabil Bentaleb. Der Algerier erhält auf Schalke einen Vierjahresvertrag. „Ich freue mich sehr, dass Nabil bei uns bleibt“, erklärt Chef-Trainer Markus Weinzierl. „Er hat sich in den vergangenen Monaten sehr gut entwickelt und ist mit seiner Kreativität ein Gewinn für unsere Mannschaft.“

 

23.02.2017: Pavel Kaderabek
TSG-Hoffenheim-Verteidiger Pavel Kaderabek hat jetzt verraten, dass der FC Schalke 04 im Winter an einer Verpflichtung des 24-Jährigen interessiert war. „Mein Berater hat mir gesagt, dass sie angefragt haben“, so der Tscheche im Gespräch mit Bild. Der vielseitig einsetzbare Kaderabek (spielte in dieser Saison bereits auf beiden Außenbahnen) sei als Backup für Alessandro Schöpf eingeplant gewesen. Sowohl für die TSG als auch Kaderabek selbst sei ein Wechsel nie in Frage gekommen. „Für mich passt hier alles optimal, besser geht’s nicht“, sagt Kaderabek. „Ich bin jedenfalls froh, in Hoffenheim zu spielen, nicht nur beim Blick auf die Tabelle“, fügt der Tscheche hinzu. Schalke entschied sich im Winter allerdings für eine Verpflichtung des ebenfalls flexibel einsetzbaren, und deutlich günstigeren Daniel Caligiuri vom VfL Wolfsburg.

 

21.02.2017: Sead Kolasinac
Geht er oder bleibt er? Im Sommer läuft der Vertrag von Sead Kolasinac aus. Nachdem der 23-Jährige in dieser Saison mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machen konnte, will Schalke mit dem Verteidiger verlängern. Allerdings machte der Bosnier mit zahlreichen Top-Leistungen auch andere Clubs auf sich aufmerksam. Schon länger hat Sead Kolasinac ein Angebot vom S04 vorliegen, konnte oder wollte sich bislang aber nicht entscheiden. Im Gespräch mit der WAZ kündigte Kolasinac-Berater Gordon Stipic aber eine Entscheidung innerhalb der nächsten drei Wochen an. Schon Anfang Februar hatte Schalkes Sportvorstand der Sport Bild gesagt, er habe von Kolasinac eine baldige Entscheidung eingefordert. Stipic kommentierte das gegenüber der WAZ wie folgt: „Diese Aussagen von Herrn Heidel habe ich zur Kenntnis genommen, aber ich habe meine eigene Meinung dazu.“ Hört sich nicht nach einer Einigung mit dem FC Schalke an…

 

19.02.2017: Yevgen Konoplyanka
Nach Nabil Bentaleb will Schalke 04 auch Yevgen Konoplyanka halten. Das bestätigte S04-Sportvorstand Christian Heidel nach der Partie gegen den 1. FC Köln.

 

17.02.2017: Nabil Bentaleb
Bislang war es nur ein Gerücht. Jetzt kam die Bestätigung von Vereinsseite: Der FC Schalke 04 wird Tottenham-Leihgabe Nabil Bentaleb fest verpflichten. Das bestätigte Schalkes Sportvorstand Christian Heidel jetzt der WAZ.

 

13.02.2017: Nicolai Müller
Wie die Hamburger Morgen Post meldet, sollen mit Schalke, Leverkusen und Wolfsburg drei Clubs ihr vorsichtiges Interesse an einer Verpflichtung von Nicolai Müller vom Hamburger SV geäußert haben. Der Vertrag des gebürtigen Hessen läuft im Sommer 2018 aus. Ab März sollen beim HSV Gespräche mit Spielern geführt werden, deren Verträge diesen und nächsten Sommer enden. Klar ist: Gerüchte wie dieses dürften die Verhandlungsposition von Müller und seinem Berater gegenüber den Hamburgern stärken. Aber: Sollte S04 Eric Maxim Choupo-Moting im Sommer verlieren – wonach es momentan aussieht – braucht Schalke dringend Ersatz in der Offensive.

 

10.02.2017: Max Meyer
Und weiter geht´s mit den italienischen Medien! Reine Spekulation oder sollte da etwas dran sein: Laut Calciomercato.com, bekannt für allerlei wilde Transfergerüchte, berichtet, dass Lazio Rom an Max Meyer interessiert sein soll. Demnach solle Sportdirektor Igli Tare Schalkes Youngster beobachten. Weil Meyers Vertrag auf Schalke im Sommer 2018 ausläuft, rechnet man in Italien mit einer Ablösesumme von 15 Millionen Euro für einen Wechsel im Sommer 2017. Ob der auf Platz 6 stehende Serie-A-Club eine sportliche Verbesserung für den 21-jährigen Max Meyer darstellen würde?

 

08.02.2017: Leon Goretzka
Juventus Turin soll neben Sead Kolasinac auch an Leon Goretzka interessiert sein. Wie Fussballtransfers.com unter Berufung auf das italienische Onlineportal Calciomercato.com berichtet, will Juve den Mittelfeldspieler 2018 verpflichten. Dann wäre der 22-Jährige nach aktuellem Stand ablösefrei. Dass Christian Heidel einen Mann wie Leon Goretzka ablösefrei hergeben wird, erscheint allerdings ausgeschlossen.

08.02.2017: Holger Badstuber
Ein Verbleib Holger Badstubers auf Schalke über den Sommer hinaus ist offenbar möglich: Sollte die Bayern-Leihgabe seine gute Leistung aus dem München-Spiel dauerhaft bestätigen, ist ein längerfristiges Engagement bei S04 möglich. Das berichtet zumindest Sport Bild, die sich auf Informationen aus dem „Schalker Umfeld“ beruft. Fraglich sei zudem, ob Badstuber überhaupt zu den Bayern zurück will. Hintergrund: Er soll sich zum Abgang gedrängt gefühlt haben. Laut Sport Bild-Informationen sollen die Bayern ihm zudem eingeräumt haben, selbst entscheiden zu können, ob er im Sommer nach München zurückkehren will.

 

Klaas-Jan Huntelaar:
Klaas-Jan Huntelaar sieht keine Eile in Sachen Vertragsverlängerung. Fussballtransfers.com zitiert den Stürmer, dessen Vertrag im Sommer ausläuft wie folgt: „Ich will mich erstmal voll auf mein Comeback konzentrieren und in den letzten Monaten noch einmal wertvoll für das Team sein. Dann können wir hingehen und reden, aber jetzt hat das für mich keine Priorität“.

08.02.2017: Sead Kolasinac
Um Sead Kolasinac sollen gleich mehrere europäische Top-Clubs buhlen, unter anderem Juventus Turin, aber auch der FC Chelsea und Arsenal London. Schalkes Sportvorstand Christian Heidel sagte der Sport Bild jetzt: „Für Sead ist es wichtig, dass er den Kopf frei hat, um sein Potenzial abrufen zu können. Ohne Druck auszuüben, habe ich ihm gesagt, dass es wichtig sei, sich zeitnah zu entscheiden“.

 

03.02.2017: Sead Kolasinac
Und immer wieder Sead Kolasinac. Wie Fussballtransfers.com unter Berufung auf die italienische Tuttosport (Ausgabe von Donnerstag) berichtet, soll sich Sead Kolasinac für einen Transfer zu Juventus Turin entschieden haben. Demnach soll Schalkes linker Außenverteidiger in der nächsten Woche nach Turin reisen, um dort den Medizincheck zu absolvieren. Der Wechsel würde dann im Sommer vollzogen werden – Der Vertrag des Bosniers läuft dann beim S04 aus.

31.01.2017: Sead Kolasinac
Der englische Tabellenführer FC Chelsea wollte laut Sportbild Sead Kolasinac aktuell sofort verpflichten. „Der Premier-League-Klub fragte offiziell beim Revier-Klub an“, schreibt das Blatt. „Doch Schalke erteilte den Engländern eine Absage.“ Dirk große Schlarmann widerspricht bei Twitter. Laut Sportvorstand Christian Heidel habe es kein Angebot gegeben, so der Sky-Reporter: 

Kolasinacs Vertrag auf Schalke läuft am 30. Juni 2017 aus. Auch Juventus Turin ist am Schalker Verteidiger interessiert.

30.01.2017: Fabian Reese
Das nächste Talent wird verliehen: Wie der FC Schalke per Twitter bekannt gegeben hat, wird Nachwuchs-Stürmer Fabian Reese bis Saisonende an den Karlsruher SC ausgeliehen.


Über Redaktion (981 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*