Spielernoten Schalke 04 in Mönchengladbach: Note 5 für Breel Embolo

Der Videobeweis sorgte für viele unübersichtliche Szenen beim 1:1 der Knappen bei den Fohlen. Welcher Spieler konnte dabei den Überblick behalten, wer ging im Borussiapark unter? Die Spielernoten.

Breel-Embolo

Sinnbild für die schwächere erste Halbzeit war wohl Breel Embolo, der nach durchgehend schlecht bewerteten 60 Minuten für Burgstaller weichen musste. Herausstechen konnte vor allem Matija Nastasic, der wohl wieder endgültig zu alter Form gefunden hat. Aber auch der (inzwischen) gewohnt starke Meyer und der immer besser werdende Caligiuri überzeugten die Medien. Oczipka und McKennie zeigten sich verbessert, während Harit und Kehrer ihre zuletzt starken Leistungen nicht bestätigen konnten.

 

Anzeige:
Spieler „Kicker“ „WAZ“ „Whoscored/Opta“*
Fährmann 3 3 6,4
Kehrer 4,5 4,5 7,0
Naldo 3,5 3,5 6,6
Nastasic 2 2 7,7
Caligiuri 2,5 3 7,9
McKennie 3 3,5 6,9
Meyer 2,5 2,5 7,8
Oczipka 3 3 7,9
Harit 4 4 6,6
Embolo 5 5 6,0
di Santo 4 4 6,5
Stambouli 6,2
Burgstaller  4  3 6,4
Konoplyanka 6,3

* Whoscored.com greift auf die Daten von „Opta Sports“ zurück, die mit einem sogenannten Player-Rating arbeiten. Hier gilt: je höher das Rating, desto besser. Opta Sports erhebt die Daten von hunderten Fußball-Spielen jedes Wochenende mit einer weltweit einheitlichen Methodik auf semi-automatisierter Basis – und somit vollkommen anders als die Sportredaktionen klassischer Medien, die Spielernoten subjektiv vergeben. Dies stellt sicher, dass Spieler, Ligen und Wettbewerbe auf gleicher Ebene miteinander verglichen werden können.

Anzeige: