Sandhausen-Trainer Kenan Kocak: „Keine zittrigen Knie“ vor dem Spiel gegen Schalke

Mittwochabend muss Schalke im DFB-Pokal beim SV Sandhausen ran. SVS-Trainer Kenan Kocak glaubt an eine Überraschung.

Sandhausen-Trainer-Kenan-Kocak

„Wir haben die Qualität, eine Überraschung schaffen zu können“, sagte SVS-Trainer Kenan Kocak vor dem Spiel gegen den FC Schalke 04. „Wir werden versuchen, es innerhalb von 90 Minuten zu entscheiden“, so Kocak weiter.

Anzeige:

Der Optimismus ist begründet: Der Tabellen-6. der Zweiten Bundesliga ist seit fünf Spielen unbesiegt und seit 368 Minuten ohne Gegentor. In den letzten 10 Spielen holten die Mannen von Trainer Kocak immerhin 20 Punkte, gewannen unter anderem deutlich gegen Nürnberg (3:1) und Düsseldorf (3:0). In der zweiten Runde des DFB-Pokals konnte sich Sandhausen zudem gegen den SC Freiburg nach Elfmeterschießen durchsetzen.

Über die Qualität von Schalke müsse er „eigentlich keine Worte verlieren“, der S04 sei eine Spitzenmannschaft. Und mit einem Schmunzeln fügte der Chefcoach hinzu, man müsse bei Schalke sogar auf den Busfahrer aufpassen. Dennoch glaubt Kocak, der Schalkes mühsamen 1:0-Sieg Zuhause gegen Ingolstadt im Stadion beobachten konnte, an eine Chance: „Sie haben gegen Ingolstadt mit sehr viel Glück gewonnen und gegen Frankfurt verdient verloren. Wir haben keine zittrigen Knie“, so der 36-Jährige.

Schalke dürfte am Mittwoch auf einen galligen Zweitligisten treffen, der über Kampf und schnelle Konter in das Spiel finden will. „Wir werden keinen Zentimeter von unserer Spielweise abweichen und frech und mutig unseren Weg gehen“, kündigt Kenan Kocak an.


[Anzeige]

Schalke-04-Transfer-Ticker+++ Der Schalke 04 Transfer-Ticker +++
Alle relevanten und mehr oder weniger glaubwürdigen Transfergerüchte und alle offiziellen Zu- und Abgänge beim FC Schalke 04.
Jetzt zum Transfer-Ticker wechseln!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*