Leon Goretzka: Einigung mit dem FC Bayern „völliger Quatsch“

Leon Goretzka reagiert genervt auf die häufigen Nachfragen nach seiner sportlichen Zukunft: Wenn man den Medien glaubt, ist sich Schalkes junger Leistungsträger bereits mit den Bayern einig, zur Saison 2018/2019 soll der 22-Jährige nach München wechseln. Jetzt hat sich Goretzka erneut zu den Gerüchten geäußert.

Leon-Goretzka-2017-2018

„Ganz ehrlich, langsam nervt das Thema schon ein wenig“, sagte Goretzka etwa gegenüber schalke04.de. „Wenn es etwas zu verkünden gibt, werde ich das auch tun. Dann werde ich damit nicht warten. Ich tausche mich immer wieder mit meinem Umfeld aus. Mit den Personen, die mir wichtig sind. Aber aktuell habe ich noch nichts entschieden. Ich konzentriere mich momentan auf die neue Saison auf Schalke.“

Anzeige:

Eine Einigung mit dem FC Bayern München sei „völliger Quatsch“. Seine Entscheidung hänge von vielen Faktoren ab. „Da werde ich mir keine Deadline setzen“, sagte der Mittelfeldspieler dem Westfälischen Anzeiger.

Auch zu möglichen Gründen für die schwache letzte Saison äußerte sich Goretzka: „In der vergangenen Saison habe ich das Problem gesehen, dass wir viele Spieler hatten, die kein Deutsch verstanden haben, um die Inhalte aufzunehmen“, sagte Goretzka. Zwar habe man „versucht, sie zum Deutsch-Unterricht zu schicken. Aber da hat sich der eine oder andere nicht so motiviert gezeigt. Natürlich ist es Pflicht, die deutsche Sprache zu lernen. Schon wenn ein, zwei Leute beim Konzept nicht mitziehen, bricht alles wie ein Kartenhaus zusammen.“


[Anzeige]

Schalke-04-Transfer-Ticker+++ Der Schalke 04 Transfer-Ticker +++
Alle relevanten und mehr oder weniger glaubwürdigen Transfergerüchte und alle offiziellen Zu- und Abgänge beim FC Schalke 04.
Jetzt zum Transfer-Ticker wechseln!

Über Redaktion (1027 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*