Johannes Geis in die Innenverteidigung?

Nach Informationen der Bild könnte Johannes Geis künftig in der Innenverteidigung spielen. Zumindest soll sich Schalkes neuer Cheftrainer Domenico Tedesco mit diesem Gedanken beschäftigen.

johannes-geis-hoffenheim-2015-2016

Johannes Geis würde dann wohl nicht den klassischen, beinharten Abwehrrecken geben. Zum einen weist der 23-Jährige mit einer Größe von 1,81 Meter nicht unbedingt Parademaße für diese Position auf. Zum anderen gilt der 6er trotz einer im Mannschaftsvergleich guten Zweikampfquote nicht unbedingt als ausgewiesener Zweikampfspezialist.

Anzeige:

Tedesco will ganz andere Eigenschaften von Johannes Geis nutzen: Der defensive Mittelfeldspieler soll den Spielaufbau aus der Abwehr heraus übernehmen, um das Schalker Offensivspiel zu beleben.

Eine Position, die Geis nicht ganz fremd ist: Bereits im Spiel gegen Leverkusen spielte der Ex-Mainzer in der Innenverteidigung. Zudem kippte Geis immer wieder von der 6er-Position ab, um das Spiel zwischen Schalkes Innenverteidigern aufzuziehen.

In der ab übernächster Woche beginnenden Saisonvorbereitung will Tedesco diese Option testen. Bereits bei seinem Ex-Club ließ Tedesco oftmals mit einer 3er-Abwehrkette spielen.


[Anzeige]
Über Redaktion (1071 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*