Immer weniger Spiele ausverkauft: Zuschauerschwund auf Schalke

Auf Schalke waren diese Saison erst zwei Bundesliga-Heimspiele ausverkauft. Auch über längere Zeit ist ein deutlicher Abwärtstrend zu erkennen.

schalke_fans_getty

Für das Samstagabend-Heimspiel des FC Schalke gegen Hertha BSC sind am Freitagnachmittag immer noch Karten zu haben. Wird die Arena gegen die Berliner trotzdem ausverkauft sein? Zu wünschen wäre es, denn in dieser Saison war das Schalker Stadion erst zweimal mit 62.271 Zuschauern voll besetzt, gegen Bayern München und gegen Borussia Mönchengladbach.

Anzeige:

 

Und auch der Trend, was ausverkaufte Spiele auf Schalke angeht, zeigt über die Jahre nach unten, wie Daten von Kicker-Online zeigen, die wir in einer Grafik aufbereitet haben. Der bisherige Tiefpunkt war in der vergangenen Saison erreicht mit nur 6 ausverkauften aus ingesamt 17 Heimspielen:

In der aktuellen Spielzeit waren gegen Darmstadt nur 58.703 Fans im Stadion. Gegen Ingolstadt kamen sogar nur 58.004 – laut Sportbuzzer der schlechteste Wert in der Geschichte der Arena. Nach dem Spiel sagte Finanzvorstand Peter Peters der WAZ: „Die Anzahl der Gästefans lag lediglich bei knapp über 400 Personen.“ Auch generell sieht Peters die gegnerischen Fans als Hauptgrund für schwache Zuschauerzahlen auf Schalke: „Warum weniger Gästefans kommen, hängt mit Sicherheit nicht mit der sportlichen Situation bei Schalke zusammen.“

Christian Heidel sagte der Zeitung: „Viele Vereine würden sich wünschen, auf dem Niveau jammern zu können.“ Der Sportvorstand forderte aber auch: „Wir müssen die Punkte holen und noch besser Fußball spielen. Und zwar auf einem Niveau, mit dem sich auch die letzten Plätze in der Arena wieder füllen lassen.“

Welche Spiel außer dem Derby ausverkauft?


[Anzeige]

Tatsächlich lässt der sportliche Erfolg in dieser Saison mit aktuell Tabellenplatz 12 auf sich warten. Aber liegt es daran? Nachdem die Knappen mit fünf Niederlagen in die Saison gestartet waren, meldete der S04 beim folgenden Spiel gegen Gladbach (4:0-Sieg) immerhin wieder ein volles Haus. Oder ist es ein allgemeines Phänomen, das eben auch auf Schalke Spuren hinterlässt? Denn der Zuschauerschnitt in der Bundesliga ist laut Sportbuzzer aktuell so schlecht wie seit neun Jahren nicht mehr. Auch die Europa-League-bedingten Sonntagsspiele und die Ticketpreise könnten ihren Einfluss haben. Und vielleicht spielen ja all diese Gründe ein wenig zusammen.

Wie geht es also weiter? Von den restlichen Heimspielen wird das Derby gegen den BVB am 1. April natürlich ausverkauft sein. Aber sonst? Zu Gast sind noch Berlin, Hoffenheim, Augsburg, Wolfsburg, Leipzig und Hamburg. Eine Garantie für eine volle Hütte ist wohl keine dieser Partien. Und die gestiegenen Getränke- und Essenspreise in der Arena werden dem Zuschauerschwund auf jeden Fall auch nicht entgegenwirken.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*