Ex-Knappenschmiede-Boss Oliver Ruhnert ab sofort bei Union Berlin

Oliver Ruhnert, ehemaliger Chef der Schalker Knappenschmiede, wechselt zum Zweitligisten Union Berlin. Dort wird Ruhnert als Chefscout zum Einsatz kommen.

Bild: FC Schalke 04

Horst Heldt und Oliver Ruhnert im November 2015: Unbefristeter Vertrag für Ruhnert. Bild: FC Schalke 04

Der 45-Jährige hatte seine Tätigkeit als Direktor der Knappenschmiede zum 31. Juli nach fünf Jahren beendet. Erst vor knapp zwei Jahren unterzeichnete Ruhnert einen unbefristeten Vertrag auf Schalke.

Vor fünf Jahren hatte Horst Heldt den gebürtigen Iserlohner zum Chef der Nachwuchsschmiede gemacht. Auch der unbefristete Vertrag geht auf Schalkes Ex-Manager zurück.

Anzeige:

Der Abschied von Oliver Ruhnert Ende Juli soll eng mit Christian Heidel zusammenhängen. Heidel gilt nicht unbedingt als Fan von Horst Heldt, kritisierte immer wieder dessen Arbeit auf Schalke.

Oliver Ruhnert jedenfalls scheint zufrieden bei seinem neuen Club. „Union ist ein wunderbarer und aufstrebender Verein“, sagte Ruhnert im Gespräch mit der WAZ.

In Berlin trifft er auf zwei alte Bekannte: Ex-Schalke-Trainer Jens Keller und Helmut Schulte zu denen Ruhnert ein überragend gutes Verhältnis haben soll.

 


[Anzeige]

 

Über Redaktion (1121 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*