Domenico Tedesco spekuliert auf Verstärkungen in der Winterpause

Kurz vor Transferschluss hat der FC Schalke 04 noch zwei Spieler abgegeben. Mit Johannes Geis und Benedikt Höwedes verließen zwei Spieler den Club, mit denen Domenico Tedesco fest gerechnet hatte – zumindest als Ergänzungsspieler. Verstärkungen im Winter-Transferfenster erscheinen deshalb wahrscheinlich.

Verstärkungen Schalke

„Wir hatten mit zwei Spielern mehr gerechnet“, gibt Tedesco zu. Man müsse „die Situation nun aber so annehmen und hoffen, dass die Verletztenliste bis zum Jahresende kurz bleibt“, sagte der 31-Jährige im Interview mit dem kicker.

Anzeige:

Auch Heidel hofft, dass sich die Mannschaft ohne viele Verletzte in die Winterpause retten kann. Bis zum Winter seien „noch 15 Bundesliga-Spiele und hoffentlich zwei Pokalspiele“ zu absolvieren, sagte Heidel im Gespräch mit der WAZ. Er hält den Kader für ausreichend besetzt, es gebe auf allen Positionen Alternativen.

Weil sowohl Schalkes Cheftrainer als auch Sportvorstand Heidel die Personalsituation explizit nur bis zur Winterpause bewerten, ist von Verstärkungen im zweiten Transferfenster der Saison fest auszugehen. Nach dem Abgang von Johannes Geis ist das zentrale Mittelfeld etwas dünn besetzt. Und auch im Sturm könnte dann nach wie vor Handlungsbedarf bestehen.

Das zeigte sich nach den Verletzungen von Franco Di Santo und Guido Burgstaller zuletzt. Tedesco bestätigte im kicker, dass dadurch ein „Engpass“ im Sturm entstanden sei. Ein Engpass, der jederzeit wieder entstehen kann.


[Anzeige]
Über Redaktion (1090 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*