Domenico Tedesco: Deshalb ist Benjamin Stambouli so wichtig

Domenico Tedesco hält große Stücke auf Benjamin Stambouli. Warum der Franzose für Schalke so wichtig ist, hat der S04-Cheftrainer jetzt verraten.

Benjamin-Stambouli

Nach seiner Rotsperre aus der letzten Saison spielte Benjamin Stambouli bislang in neun von elf möglichen Pflichtspielen – meist über die vollen 90 Spielminuten. Ganz klar: Der Franzose ist einer der Gewinner unter Schalkes neuem Cheftrainer. Doch warum ist der 27-Jährige eigentlich so wertvoll für den S04?

Vor allem die Flexibilität des Defensivspezialisten hat es Tedesco angetan. Im letzten Jahr als defensiver Mittelfeldspieler geholt, spielt Stambouli mitterweile meistens in Tedescos 3-Abwehrkette. „Er kann mehrere Positionen spielen, kann bei uns als rechter Innenverteidiger eingesetzt werden, kann aber auch auf der 6 spielen“, lobt der 32-Jährige seinen variablen Defensivmann.

Anzeige:

Vor allem seine Spieleröffnung sei eine seiner größten Stärken. Er sei technisch gut, spiele mutig und habe „auch einen gewissen Punch im Zweikampf“, so Tedesco.

Schalkes Cheftrainer weiter: „Er ist vor allem auch sehr intelligent und reflektiert viel – seine Spiele, seine Szenen“. Für Tedesco ist klar: „Er hat einen super Charakter und ist ein sehr guter Spieler. Wir sind glücklich, ihn zu haben“, schwärmt Tedesco.

Anzeige:

Über Moritz (1215 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.