Domenico Tedesco: Deshalb ist Benjamin Stambouli so wichtig

Domenico Tedesco hält große Stücke auf Benjamin Stambouli. Warum der Franzose für Schalke so wichtig ist, hat der S04-Cheftrainer jetzt verraten.

Benjamin-Stambouli

Nach seiner Rotsperre aus der letzten Saison spielte Benjamin Stambouli bislang in neun von elf möglichen Pflichtspielen – meist über die vollen 90 Spielminuten. Ganz klar: Der Franzose ist einer der Gewinner unter Schalkes neuem Cheftrainer. Doch warum ist der 27-Jährige eigentlich so wertvoll für den S04?

Anzeige:

Vor allem die Flexibilität des Defensivspezialisten hat es Tedesco angetan. Im letzten Jahr als defensiver Mittelfeldspieler geholt, spielt Stambouli mitterweile meistens in Tedescos 3-Abwehrkette. „Er kann mehrere Positionen spielen, kann bei uns als rechter Innenverteidiger eingesetzt werden, kann aber auch auf der 6 spielen“, lobt der 32-Jährige seinen variablen Defensivmann.

Vor allem seine Spieleröffnung sei eine seiner größten Stärken. Er sei technisch gut, spiele mutig und habe „auch einen gewissen Punch im Zweikampf“, so Tedesco.

Schalkes Cheftrainer weiter: „Er ist vor allem auch sehr intelligent und reflektiert viel – seine Spiele, seine Szenen“. Für Tedesco ist klar: „Er hat einen super Charakter und ist ein sehr guter Spieler. Wir sind glücklich, ihn zu haben“, schwärmt Tedesco.


[Anzeige]
Über Redaktion (1133 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*