Domencio Tedesco über Fabian Reese: „Ein Mentalitätsmonster“

Ist Fabian Reese das nächste Talent, das auf Schalke durchstarten wird? Der 19-Jährige ist einer der wenigen jungen Spieler, die von Domenico Tedesco vor der Saison nicht aussortiert wurden. Schalkes Cheftrainer scheint von den Qualitäten des gebürtigen Norddeutschen überzeugt zu sein.

Fabian Reese

Dafür sprechen nicht nur die regelmäßigen Einsätze in der Vorbereitung. Bei beiden Bundesligaspielen der Saison wurde Reese eingewechselt.

Anzeige:

Tedesco sieht den 19-Jährigen nicht nur auf seiner gelernten Position als Mittelstürmer, sondern setzte Reese regelmäßig auch auf der rechten Seite ein.

Es ist diese Flexibilität, die Tedesco an Reese gefällt: „Er ist ein vielfältig einsetzbarer Spieler mit einem großen Hunger sich zu entwickeln. Er könnte zentral im Sturm spielen, er könnte auf rechts aber auch auf links auf dem Flügel spielen. Oder auch als Rechtsverteidiger“, sagte Schalkes Cheftrainer am Freitag.

Auch im Training bietet sich Reese offenbar eindrucksvoll an. Tedesco schwärmt: „Er hat die meisten intensiven Läufe in jedem Training, er ist ein Mentalitätsmonster.“

Dennoch warnt der 31-Jährige vor zu hohen Erwartungen: „Wir dürfen nicht vergessen, dass er fast noch ein U19-Spieler ist“. Und weiter: „Wir wollen die Verantwortung nicht einzig und allein nur auf seinen Schultern tragen lassen.“


[Anzeige]
Über Redaktion (1090 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*