Das sagt Amine Harit zu seinem Wechsel zum FC Schalke 04

Anfang der Woche war der Transfer perfekt: Amine Harit wechselt für kolportierte 10 Millionen Euro vom FC Nantes zum FC Schalke 04. Jetzt hat sich das französische Talent zu seinem Wechsel nach Gelsenkirchen geäußert.

Amine-Harit

Bei den Königsblauen hat der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler bereits am Wochenende einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben. Auf Schalke hat der Dribbelspezialist einiges vor, wie er der französischen L’Equipe jetzt in einem Interview verriet.

Anzeige:

Schalke sei ein Sprungbrett für junge Spieler. „Schalke hat viele Spieler entwickelt, die irgendwann geradezu explodiert sind. Und ich denke, ich kann einer von diesen Spielern werden. Im Team haben Leon Goretzka und Max Meyer ein enormes Talent. Und vor ihnen spielten Julian Draxler, Mesut Özil oder Leroy Sané hier. Das sind auch keine Unbekannten“, so Arit.

Der Franzose habe auch ein Angebot aus England gehabt. „Ich glaube aber, dass ich noch nicht so weit bin, um in der Premier League zu spielen.“ „Mittelfristig“ sieht sich Harit, so macht er klar, bei einem europäischen Top-Club.

Er habe den FC Nantes nicht zwingend verlassen wollen. „Aber wenn du so ein Angebot bekommst, dann sagst du nicht ab“, schwärmt Harit vom FC Schalke 04. „Schalke hat echtes Interesse an mir gezeigt. Zusammen mit meiner Familie haben wir uns die Zeit genommen, eine Entscheidung zu treffen.“

Auch über seine Rolle im Team sprach der U19-Europameister: „Domenico Tedesco sieht mich als 10er hinter den Spitzen, also auf meiner Lieblingsposition“. Das hört sich nach einem interessanten Zweikampf zwischen Amine Harit und Max Meyer auf der 10 an…


[Anzeige]

Über Redaktion (980 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*