Coke: „Ein verdammtes Jahr, aber jetzt ist alles vergessen.“

Im Benefizspiel in Hannover am 23. März könnte Coke endlich wieder für den S04 auflaufen. In einem Interview bietet sich der Verteidiger auch fürs Saisonfinale an.

coke_11

Rund sechs Monate nach seiner Kreuzbandverletzung sieht Schalkes Spanier Licht am Ende es Tunnels: „Bei Coke ist es so, dass wir auf der Zielgeraden sind“, sagte S04-Sportdirektor Axel Schuster schon im Februar. Jetzt legte er mit einer weitere guten Nachricht nach: „Beim Benefizspiel in Hannover könnte Coke sein Comeback geben“, erklärte Schuster am Mittwoch laut der WAZ. Die Partie ist für den 23. März angesetzt.

Anzeige:

Und Coke ist motiviert, auf Schalke in dieser schwierigen Phase anzugreifen, und das offenbar nicht nur im Benefizspiel: „Wenn der Trainer will, stehe ich bereit, um der Mannschaft zu helfen, denn wir müssen ein gutes Saisonfinale hinlegen“, sagte der Verteidiger in einem Interview mit der Website Somos Lega, die über den spanischen Club CD Leganés berichtet, der am Wochenende gegen Cokes Ex-Verein FC Sevilla antritt.

Gefragt, wie es ihm in dieser Saison nach der Verletzung geht, sagt der Schalker: „Ein verdammtes Jahr, kompliziert durch die Verletzung, aber jetzt ist alles vergessen.“ Er fühle sich sehr gut, ohne Angst und ohne an das Knie zu denken.


[Anzeige]

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*