Club Not Country: Benedikt Höwedes fehlt beim Confed Cup

„Club not country“ – so oder ähnlich darf man die Entscheidung von Benedikt Höwedes wohl verstehen: Der Kapitän des FC Schalke 04 hat seine Teilnahme am Confed-Cup offenbar abgesagt, um sich operieren zu lassen.

benedikt-hoewedes-feature

Schon länger hat Benedikt Höwedes Probleme mit der Leiste. Doch eine Operation kam für Höwedes bislang auch deshalb nicht in Frage, weil der Innenverteidiger seine Mannschaft in dieser ziemlich schwierigen Saison nicht im Stich lassen wollte. So zumindest die inoffizielle Variante.

Anzeige:

„Tatsächlich war keine Operation geplant, denn im Fall Benedikt Höwedes hatten Mediziner und Spieler die Hoffnung, die Beschwerden an der Leiste mit konservativer Behandlung in den Griff zu bekommen“, stellt der FC Schalke 04 heute klar.

„Alle mussten feststellen, dass Höwedes nicht um eine Leisten-Operation herumkommt“, hieß es am Mittwoch in einer offiziellen Vereinsmitteilung. Diese sei nun für die Sommerpause geplant – und eben nicht mehr in der laufenden Saison.


[Anzeige]

Benedikt Höwedes steht somit Bundestrainer Joachim Löw beim Confederations Cup in Russland (17. Juni bis 2. Juli) nicht zur Verfügung.

Über Redaktion (981 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*