Christian Rubio Sivodedov wechselt nach Norwegen

Christian Rubio Sivodedov wechselt zu Strömsgodset IF aus der Tippeligaen, der höchsten Spielklasse im norwegischen Fußball.

Sivodedov

Wie der Verein auf seiner Webseite mitteilt, wurde Sivodedov im vergangenen halben Jahr intensiv von Scout Björn Petter Ingebretsen beobachtet. „Beim dreitägigen Probetraining (11. bis 13. Januar) habe er dann den positiven Eindruck, den die Norweger zunächst von ihm hatten, bestätigt“, wie das Fußballportal Ligainsider.de berichtet.

Anzeige:

Als Christian Rubio Sivodedov im Januar 2015 zum FC Schalke wechselte, galt der damals 17-Jährige als eines der größten Talente im europäischen Fußball. Überwiegend starke Leistungen in seinen ersten beiden Spielzeiten in Schalkes U19 wurden im Sommer 2016 mit einem Profi-Vertrag belohnt. Sivodedov, der auch schon regelmäßig mit den Profis trainierte, sollte sich in dieser Saison in der U23 für Profi-Einsätze empfehlen. Doch in der von Ex-S04-Profi Jürgen Luginger trainierten Mannschaft konnte sich der heute 19-Jährige nicht durchsetzen, saß hauptsächlich auf der Bank oder stand gar nicht erst im Kader.

In Norwegen erhält der Mittelfeldspieler einen 2-Jahresvertrag. Zu den finanziellen Rahmendaten äußerte sich Strömsgodet nicht. Sivodedov hatte auf Schalke noch einen bis Sommer 2018 gültigen Vertrag.


[Anzeige]

Mehr zu den Hintergründen lest ihr in unserem Artikel Christian Rubio Sivodedov vor dem Absprung: Warum das schwedische Talent weg will vom 12.1.2017.

[via Ligainsider.de]


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*