Christian Heidel äußert sich zu Wechselgerüchten um Naldo

Medienberichten zufolge, soll sich der VfL Wolfsburg nach der Verletzung des neuen Innenverteidigers Anthony Brooks für Naldo interessieren. Und Naldo sich für eine Rückkehr nach Niedersachsen – er habe schließlich ein Haus in Wolfsburg.

 

Naldo beim Training (Bild: schalke-news.de)

Naldo beim Training (Bild: schalke-news.de)

Einem möglichen Wechsel hat nun allerdings Schalke-Sportvorstand Christian Heidel mit klaren Worten einen Riegel vorgeschoben: „Also bei uns braucht in Sachen Naldo niemand anzurufen, weil es keinen Sinn macht.“

Anzeige:

Mit Blick auf den geschlossenen Vertrag betonte Heidel: „Naldo und Schalke 04 haben im letzten Jahr eine Entscheidung getroffen, zu der er 100 Prozent steht.“

Heidel präzisierte weiter: „Naldo kam bisher nicht zu mir mit einem Wechselwunsch, weil er irgendwo ein Haus stehen hat. Da wird aktuell viel hineininterpretiert. Ich glaube, dass Naldo sehr, sehr glücklich hier auf Schalke ist und deshalb steht ein Wechsel im Sommer überhaupt nicht zur Debatte.“


[Anzeige]
Über Redaktion (1057 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*