Benjamin Stambouli schon aussortiert? [UPDATE]

Nach schwachem Beginn schien sich Benjamin Stambouli auf Schalke akklimatisiert zu haben, machte im Laufe der weiteren Saison einige sehr ordentliche Spiele. In den Planungen von Schalkes neuem Cheftrainer Domenico Tedesco soll der Franzose aber keine Rolle zu spielen. Zumindest wenn man den Berichten glaubt, die gestern aus Frankreich und England kamen.

Benjamin_Stambouli_Schalke

Demnach würde Schalke 04 dem Franzosen die Freigabe erteilen, falls Clubs ihr Interesse anmelden. Als mögliche Ablösesumme nennt die französische L’Equipe zehn Millionen Euro. Letzten Sommer war der 27-Jährige für 8,5 Millionen Euro von Paris St.-Germain gekommen.

Anzeige:

Update 15.06.2017: Die WAZ widerspricht dem Bericht in der L’Equipe. Tedesco wolle demnach auch Stambouli eine Chance geben. Der neue Trainer habe noch nicht entschieden, was mit einzelnen Spielern geschehen soll. Die Bild hatte Anfang der Woche berichtet, Domenico Tedesco habe in seinem Italien-Urlaub mit der Analyse des Schalker Kaders begonnen.

Laut Christian Heidel sollen Einzelgespräche zwischen Tedesco und den Schalke-Profis in der nächsten Woche beginnen.


[Anzeige]
Über Redaktion (962 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*