Amin Younes auf Schalkes Wunschliste?

Es wäre eine Verpflichtung, die wohl viele Schalke-Fans abfeiern würden: Laut Medienberichten soll sich der S04 mit Amin Younes von Ajax Amsterdam befassen.

Amin-Younes-zu-Schalke

Bei der 0:2-Hinspiel-Niederlage im Europa-League-Viertelfinale in Ajax lieferte der deutsche Nationalspieler eine starke Vorstellung ab, war von Schalkes Abwehr kaum zu bremsen. Nicht nur Schalkes Sportvorstand Christian Heidel schwärmte vom Linksaußen.

Anzeige:

Jetzt berichtet die Sport Bild in ihrer aktuellen Ausgabe vom 28.6.2017, dass Amin Younes „auf der Wunschliste“ des FC Schalke stehe.

Das Problem: Der Vertrag des in Düsseldorf geborenen Dribbles läuft noch bis 2018, zudem soll Ajax die Möglichkeit haben, den vertrag um ein weiteres Jahr zu verlängern. An Interessenten für den 1,68 Meter kleinen Flügelflitzer dürfte es wohl auch nicht mangeln. Seinen Marktwert beziffert das Blatt auf 10 Millionen Euro. Die Ajax-Bosse dürften wohl ein wenig mehr aufrufen…

Sport Bild bringt Younes als möglichen Nachfolger für Max Meyer ins Gespräch, für den sich diverse Premier League Clubs interessieren sollen. Younes könne sowohl auf dem Flügel als auch zentral eingesetzt werden. Zumindest aber bei Ajax spielte Younes ausschließlich links.

Der 23-Jährige kam bei Ajax Amsterdam in der vergangenen Saison auf 48 Pflichtspiele, traf sieben Mal und steuerte 13 Assists bei.


[Anzeige]
Über Redaktion (1091 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*