Wollen Engländer Kolasinac schon im Winter ködern?

Transfer-Attacke auf Sead Kolasinac? Ein Premier-League-Verein könnte laut einer englischen Boulevard-Zeitung versuchen, den Schalker Verteidiger noch im Winter zu verpflichten.

kolasinac-derby

Spätestens seit seiner starken Leistung im Revierderby steht Sead Kolasinac laut Medienberichten im Visier englischer Clubs. Prominente Namen wie FC Liverpool, FC Chelsea und andere werden herumgereicht. Jetzt schreibt das Boulevard-Blatt Daily Mirror, West Bromwich Albion könnte noch im Winter versuchen, den 23-Jährigen zu verpflichten.

Anzeige:

Das Argument der Zeitung: Der Vertrag des Verteidigers auf Schalke läuft Ende Juni 2017 aus, der S04 könnte nur noch im Winter eine Ablöse verlangen, sollte Kolasinac die Knappen verlassen wollen. Laut Mirror hatte West Brom den Schalker schon im Sommer auf dem Zettel, wollte aber keine 10 Millionen Pfund (zurzeit rund 11,2 Millionen Euro) für einen Spieler ausgeben, dessen Vertrag bald ausläuft.

Es geht aufwärts

Tatsächlich hat Kolasinac noch keinen neuen Vertrag auf Schalke unterschrieben und sagte bisher, er habe keinen Zeitdruck. Der S04 würde gerne verlängern. Sportvorstand Christian Heidel erklärte der Bild: „Sead ist ein echter Schalker Junge, den wir sehr gerne behalten würden.“


[Anzeige]

Für den S04 spricht, dass die Formkurve nach oben zeigt: In der Europa League haben die Schalker vorzeitig die nächste Runde erreicht und in der Bundesliga nach dem schwachen Saisonstart mit dem Sieg gegen Bremen Anschluss ans Mittelfeld gefunden. Wettbewerbsübergreifend haben die Königsblauen neun Spiele in Folge nicht verloren. Auch für Kolasinac selber läuft es besser: Nachdem er in den ersten sieben Bundesligaspielen viermal nicht im Kader stand, spielte er in den letzten drei Partien zweimal 90 und einmal 79 Minuten.

Tabellenelfter in England

Zu guter Letzt bleibt zum Mirror-Bericht wohl zu sagen: Selbst wenn Kolasinac Schalke Richtung England verlassen sollte, wären die vermeintlichen Angebote von Tabellenführer Liverpool (wo Ex-Schalker Joel Matip in der Innenverteidigung spielt) oder vom Tabellenzweiten FC Chelsea wohl reizvoller als das vom Tabellenelften West Bromwich Albion.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*