Vorschau: Bei Schalke ist eine hellwache Defensive gegen Krasnodars Stürmer gefordert

Mit jeweils 6 Punkten führen der FC Schalke und der FK Krasnodar die Gruppe I in der Europa League an. Heute Abend kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden Clubs.

 Vor allem auf die Stürmer Ari (links) und Smolov (Mitte) muss Schalke aufpassen!

Vor allem auf die Stürmer Ari (links) und Smolov (Mitte) muss Schalke aufpassen!

Der S04 muss dabei zahlreiche Ausfälle kompensieren. Vor allem mit Blick auf den Ausfall von Breel Embolo, der sich in Augsburg schwer verletzte, betont Trainer Markus Weinzierl: „Es geht jetzt darum, diesen Schlag erst einmal zu verdauen“. Jeder Spieler müsse sein Bestes geben, um den Ausfall zu kompensieren.

Zudem fallen weitere Leistungsträger in der Offensive aus: Eric-Maxim Choupo-Moting ist wegen einer Kniereizung nicht mit nach Russland gereist. Mit Leon Goretzka, Nabil Bentaleb und Sead Kolasinac fallen drei weitere Profis aus. Alle hatten gegen Augsburg leichte Blessuren davon getragen und sollen geschont werden. „Wir wollen hier 100 Prozent gehen. Dafür brauchen wir 100-prozentig einsatzfähige Spieler. Das sind die drei nicht. Deswegen haben wir uns dazu entschieden, sie nicht mitzunehmen“, kommentiert Markus Weinzierl.

Anzeige:

Chancen auf einen Startelf-Einsatz werden deshalb die Spieler erhalten, die zuletzt wenig spielten: Klaas-Jan Huntelaar dürfte im Sturm von Anfang an spielen. Auf der 10 sollte Max Meyer für Leon Goretzka ins Spiel gehen. Und Evgen Konoplyanka dürfte auf der linken Seite für „Choupo“ in die Startformation rücken.

Neu und/oder nach längerer Pause wieder im Kader: Dennis Aogo, sowie die Youngster Thilo Kehrer und Bernard Tekpetey, der eine starke Vorbereitung spielte. Sportvorstand Christian Heidel sagte der WAZ: „Es ging zuletzt das Gerücht um, dass der eine oder andere bei uns nicht ganz zufrieden war. Jetzt können sich alle, die reinkommen, beweisen“.


[Anzeige]

Vor dem heutigen Gegner hat S04-Trainer Weinzierl höchsten Respekt: „Krasnodar hat die ersten beiden Spiele gewonnen. Dennoch wollen wir möglichst als Sieger vom Platz gehen oder zumindest einen Punkt mit nach Hause nehmen.“ Seine Profis seien gut vorbereitet, man habe alle Partien von Krasnodar genau analysiert.

Dann dürfte den Mannen von Markus Weinzierl ein Mann besonders aufgefallen sein: Fedor Smolov. Dem 26-jährigen Mittelstürmer gelangen in 12 Pflichtspielen in dieser Saison bereits 11 Treffer. Schon in der abgelaufenen Saison verzeichnete der russische Nationalspieler 29 Torbeteiligungen in 29 Spielen. Schalkes Cheftrainer konzentriert sich allerdings nicht nur auf den russischen Stürmer: „Auf ihre starken Individualisten in der Offensive sind wir gut eingestellt“, sagt Weinzierl. „Wir müssen sie als Mannschaft gut verteidigen.“

Vor allem auf Schalkes Vierer-Abwehrkette könnte also einiges an Arbeit zukommen. Auf der rechten Seite könnte wie zuletzt Benedikt Höwedes zum Einsatz kommen. Dann wären in der Innenverteidigung Matija Nastasic und Naldo gesetzt. Auf der linken Abwehrseite dürften Abdul Rahman Baba spielen.

Das Duell zwischen FK Krasnodar und Schalke 04 wird nicht im Free-TV übertragen. Somit zeigt einzig der Pay-TV-Sender Sky die Partie live.

Schalke-News
Über Redaktion (981 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*