UPDATE: Nur ein eingeklemmter Nerv bei Evgen Konoplyanka!

Entwarnung bei Evgen Konoplyanka. Die Verletzung, die Schalkes Flügelflitzer im Training bei der ukrainischen Nationalmannschaft erlitt, ist harmloser als befürchtet.

evgen-konoplyanka

Weitere Untersuchungen haben ergeben: Bei der Verletzung handelt es sich lediglich um einen eingeklemmten Nerv. Das gab der FC Schalke 04 jetzt auf seinem Twitter-Profil bekannt.

Anzeige:

Das ist zwar schmerzhaft, aber halb so wild. Befürchtet wurde ursprünglich eine Muskelverletzung. Der Ukrainer soll mit seiner Nationalmannschaft sowohl gegen Finnland als auch gegen Serbien auflaufen können.

Ursprüngliche Meldung vom 10.11.2016:

Wie ukrainische Medien berichten, hat sich Evgen Konoplyanka im Training mit der ukrainischen Nationalmannschaft verletzt.

 

Insgesamt 13 Profis stellte der FC Schalke 04 für die kommenden WM-Qualifikationsspiele ab. Darunter auch Evgen Konoplyanka, der mit der ukrainischen Nationalmannschaft am 12.11. gegen Finnland ran muss.

Oder ran müsste. Denn wie ukrainische Medien übereinstimmend berichten, soll sich der 27-Jährige im Training verletzt haben. Über die genaue Verletzung gehen die Meldungen auseinander: Das eine Portal spricht von einer Muskelverletzung, ein anderes von einer Verletzung im Hüftbereich und wieder ein anderes meldet eine Verletzung der Achillessehne.


[Anzeige]

Konoplyanka soll sich heute weiteren Untersuchungen unterziehen. Doch klar scheint, dass der Offensivspezialist am Samstag gegen Finnland wohl passen wird. Einige Quellen sprechen davon, dass der Flügelspieler auch gegen Serbien am 15.11. und gar beim nächsten Schalke-Spiel in Wolfsburg am 19.11. ausfallen wird.

Über Redaktion (1090 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*