Sevillas Coke zum FC Schalke 04?

Wie die spanische Marca berichtet, soll der FC Schalke 04 unmittelbar vor einer Verpflichtung von Jorge Andújar Moreno, besser bekannt als „Coke“, stehen. Demnach soll der Kapitän des FC Sevilla für eine Ablösesumme von 5 Millionen Euro nach Gelsenkirchen wechseln.

Coke. Bild: Lars Baron/Getty Images

Coke. Bild: Lars Baron/Getty Images

Auf Schalke soll der Verteidiger „signifikant mehr“ verdienen als beim Serien-Europa-League-Gewinner. Andere spanische Quellen sprechen von einem Jahresgehalt von rund 4 Millionen Euro.

Coke hatte in der letzten Saison vorübergehend seinen Stammplatz beim FC Sevilla verloren, insgesamt aber dennoch 42 Spiele absolviert und immerhin 5 Tore geschossen, sowie 3 Tore vorbereitet.

Anzeige:

Was gegen einen Transfer des 29-Jährigen spricht: Normalerweise ist der in Madrid geborene Leitwolf auf der rechten Außeneverteidigerposition zuhause. Dort ist Königsblau aber (zumindest quantitativ) mit Atsuto Uchida, Sascha Riether und Junior Caicara gut besetzt.

Allerdings kann Coke auch im Mittefeld eingesetzt werden. Beim Europa-League-Finale etwa kam Coke im offensiven rechten Mittelfeld zum Einsatz und schnürte beim Stand von 1:1 gegen Liverpool einen Doppelpack – Sevilla holte den Titel.

Vielleicht ist es diese Siegermentalität und seine Führungsqualitäten, die Markus Weinzierl und Christian Heidel überzeugt haben.


[Anzeige]

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*