Schalker Finanzen

Drei Nachrichten aus der Finanzwelt gab es in den‎ letzten Tagen, die den finanziellen Handlungen und Akteuren unseres Vereins nachhaltig ein außerordentlich gutes Zeugnis ausstellen.

Von Günter Vornholz

Forbes-Liste

Schalker-FinanzenAlljährlich wird von dem Wirtschaftsmagazin Forbes eine Liste der wertvollsten europäischen Fußballvereine veröffentlicht. Traditionell wird diese von Real Madrid angeführt. Aus der Bundesliga sind nur drei Vereine mit denen aus München, Lüdenscheid-Nord und  dem FC Schalke 04 vertreten. Der Unternehmenswert von Schalke wird von Forbes auf über 650 Mio. Euro geschätzt. Dieser liegt weit über den  in der Bilanz ausgewiesenen Vermögenswerten von rund 120 Mio. Euro. Zurückzuführen ‎ist das darauf, dass in der Bilanz sowohl die Arena als auch die Spieler zu weitaus geringeren Werten berücksichtigt werden. Wie auch von Vereinsseite immer wieder betont wurde, stellen die Arena und der Spielerkader hohe Stille Reserven dar. So war in der Bilanz Draxler mit einem Wert von Null aufgrund der Bilanzvorschriften bewertet, brachte aber Mio.-Transfererlöse.

Anzeige:

Rating für die Schalke-Anleihe

Auch jährlich wird die Schalke-Anleihe von der Ratingagentur Creditreform bewertet. Mit der Note BB- ist diese seit Jahren gut gestellt. Hervorgehoben wird von der Creditreform, dass der Kurs der Anleihe recht stabil  ‎geblieben ist, obwohl das Marktumfeld der Mittelstandsanleihen aufgrund von Insolvenzen stark gefallen war. Eine erfolgreiche Anleihe für die, die Schalke-Anleihe gekauft hatten.

Miete für das Olympiastadion

Wirtschaftsexperte Prof. Dr. Günter Vornholz von der EBZ Business School Bochum

Wirtschaftsexperte Prof. Dr. Günter Vornholz von der EBZ Business School Bochum

Groß ist die Aufregung in Berlin bei der Hertha, wo der Senat die Miete für das Olympiastadion von mehr als 3,5 Mio. auf mehr als 7 Mio. Euro verdoppeln will. Damit würde die Miete für dieses Riesenstadion gerade mal knapp über dem Durchschnitt der Bundesliga liegen. Was für eine Wettbewerbsverzerrung in der Bundesliga. ‎Da zahlen die Bundesliga-Vereine gerade mal einen Bruchteil für die Stadionnutzung wie unser Verein für Zinsen und Tilgung jedes Jahr zu zahlen hat. Warum haben der Bund und das Land NRW nicht auch unsere Arena bezahlt? Wo stände unser Verein wohl finanziell, wenn wir nur so wenig Miete wie die Hauptstädter zu zahlen hätten?


[Anzeige]

Günter Vornholz, Schalke-Fan und Prof. an der EBZ Business School in Bochum


Schalke-04-Transfer-Ticker+++ Der Schalke 04 Transfer-Ticker +++
Alle relevanten und mehr oder weniger glaubwürdigen Transfergerüchte und alle offiziellen Zu- und Abgänge beim FC Schalke 04.
Jetzt zum Transfer-Ticker wechseln!

Über Redaktion (1058 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*