Schalke-News Kompakt: Heidel will Planungssicherheit bei Sané, Klartext von Huntelaar, Testspiele gegen Florenz und Bologna

Ultimatum für Leroy Sané

Leroy Sané. Bild: Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images

Leroy Sané. Bild: Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images

Schalkes neuer Sportvorstand Christian Heidel hat Leroy Sané eine Frist gesetzt: Das Offensivtalent müsse nach der EM eine „Grundsatzentscheidung treffen, was seine Zukunft betrifft.“ Der 20-Jährige wird seit Monaten mit diversen internationalen Top-Clubs in Verbindung gebracht. Bislang verwies Heidel darauf, dass keine Angebote für Leroy Sané vorlägen. Doch ein offensichtliches Interesse am gebürtigen Essener kann auch Heidel mittlerweile nicht mehr ignorieren. Der Sport Bild sagte der Ex-Mainzer jetzt: „Einen zweiten Fall Julian Draxler, der vergangenes Jahr am letzten Tag der Sommer-Transferperiode von Schalke zum VfL Wolfsburg wechselte und für ihn kein Ersatz geholt werden konnte, wird es nicht geben.“

Klartext von Klaas-Jan Huntelaar

Klaas-Jan Huntelaar

Klaas-Jan Huntelaar. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Klaas-Jan Huntelaar hat Klartext geredet. Der Bild-Zeitung sagte der Holländer mit Blick auf die Gerüchte, wonach ein Abschied im Raum stehen könnte: „Ich bleibe auf Schalke, was anderes kam für mich nie in Frage!“ Schalke sein sein Verein im Ausland, er wolle „weitermachen, noch so viel wie möglich rausholen.“ S04 habe viel Potenzial und könne den DFB-Pokal gewinnen und in der Europa League weit kommen.

Testspiele gegen Bologna und Florenz

Die Knappen haben zwei weitere Testspiele vereinbart. Im Rahmen des Trainingslagers im österreichischen Mittersill (Start am 1. August) will sich sich die Mannschaft von Chef-Trainer Markus Weinzierl voraussichtlich mit zwei Vereinen aus der italienischen Serie A messen. Erster Gegner wird am Donnerstag, den 4. August, der FC Bologna sein. Ein weiteres Testspiel gegen den AC Florenz (7. August, 18.30 Uhr) stehe laut Vereinsangaben unmittelbar vor dem Abschluss, einzig Formalitäten seien noch zu klären.

Anzeige:

Roman Neustädter nach Istanbul

Roman Neustädter TeaserDer Wechsel ist perfekt: Roman Neustädter wechselt zu Fenerbahce Istanbul. „Ich bin stolz, bei Fenerbahce zu sein. Ich möchte dem Verein helfen. Wir wollen alle gemeinsam hier erfolgreich sein“, sagte Neustädter bei seiner Vorstellung. Der Vertrag des Mittelfeld- und Abwehrspieler beim FC Schalke 04 war am 30.06.2016 ausgelaufen – Transfererlöse konnte der Verein also nicht generieren.


Über Redaktion (980 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*